Kreis Heinsberg: Soziales Jahr beim DRK

Kreis Heinsberg : Soziales Jahr beim DRK

Das Rote Kreuz sucht noch junge Menschen, die an einem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) teilnehmen möchten. Nach den Sommerferien 2008 können viele interessante Einsatzstellen besetzt werden.

In Heinsberg, Erkelenz und Hückelhoven befinden sich mehrere Plätze in Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen sowie in Krankenhäusern und Altenheimen. Auch im Behindertenfahrdienst des DRK kann ein FSJ absolviert werden.

Neben der praktischen Arbeit gehören zum FSJ auch 25 Seminartage im Haus des Jugendrotkreuzes in Bad Münstereifel. Das FSJ als soziales Bildungsjahr ist ein attraktives Angebot für junge Menschen zwischen 16 und 27 Jahren. Es dient Schulabgängern aller Schulformen zur beruflichen und persönlichen Orientierung und wird auch als Praktikum anerkannt. Das FSJ ist jetzt auch für junge Männer sehr interessant: Sie können es anstelle des Zivildienstes wahrnehmen.

Besonders wichtig zu wissen: Die Teilnehmer werden von Mitarbeitern des DRK pädagogisch begleitet, sind sozialversichert, haben Anspruch auf den gesetzlich geregelten Urlaub und erhalten eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 296,55 Euro im Monat. Ein qualifiziertes Zeugnis zum Abschluss verbessert die Chancen auf eine weiterführende Ausbildung.

Interessenten wenden sich an den DRK-Landesverband Nordrhein in Düsseldorf, 0211/3104152 oder schauen ins Internet unter http://www.jrk-nordrhein.de.