Kreis Heinsberg: Songwriting-Workshop in der Kreismusikschule Heinsberg

Kreis Heinsberg : Songwriting-Workshop in der Kreismusikschule Heinsberg

Viele Menschen würden gerne ein Lied kreieren, rfahrungen oder Erinnerungen in Musik umsetzen — wenn sie es nur könnten. Denn das Songwriting erscheint schwierig. Dass es doch geht, will die Kreismusikschule Heinsberg mit dem Workshop „Wish you were here“ unter Beweis stellen.

Und das in nicht einmal zwei Tagen. Was wie eine Challenge im Privatfernsehen klingt, hat einen durchaus ernsten Hintergrund. Denn Songwriting ist natürliches Anti-Aging. Zumindest, wenn man Gerda Mercks und Urban Elsässer glauben darf. Die Leiterin der Kreismusikschule und der Dozent für E-Gitarre haben das Konzept entwickelt.

Das Songwriting-Angebot richtet sich an die sogenannten Best Ager, also Leute ab 50. „Die Generation 50 plus ist eine gute Zielgruppe für das Angebot“, ist sich Urban Elsässer sicher. Der Psychologe unterrichtet nicht nur E-Gitarre an der Kreismusikschule, er ist auch Dozent an der Pop-Akademie Mannheim. „Die Menschen haben oftmals mehr Zeit als zuvor und wollen einen neuen Lebensabschnitt sinnvoll gestalten“, führt er aus. „Kreatives Erleben ist stimulierend und lässt die neuronalen Netzwerke aufleben.“

Der Workshop soll Ende September in den Räumen der Kreismusikschule in Erkelenz am Schulring stattfinden. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 begrenzt, damit sich Elsässer und seine Ko-Referentin Yen Hwei Bella Anetzberger intensiv um jeden einzelnen Teilnehmer kümmern können. Das müssen sie auch, denn das Ziel ist sportlich. Nach dem ersten zweistündigen Treffen am Freitag, 28. September, geht es am Samstag, 29. September ab 11 Uhr sechs Stunden lang um Melodien und Texte, bis der Song steht.

Instrumentalkenntnisse sind dabei nicht nötig, betont Elsässer. Der Sound wird am Synthesizer entwickelt. Wenn ein Teilnehmer ein Instrument spielen kann und will, wird es eingebaut. Die musikalischen Vorlieben der Teilnehmer fließen natürlich auch in die Lieder ein. Beim eigentlichen Songwriting wird sehr auf die Biografien und die Erfahrungen der Teilnehmer eingegangen. „Man kann Lebensweisheiten in Form eines Liedes an Freunde oder Familie weitergeben“, erläutert Gerda Mercks. „Vielleicht entwickeln sich aber aus dem Workshop heraus auch Freundschaften oder Gruppen, die sich weiterhin treffen.“

Eine erste Möglichkeit, ihren Song vorzustellen, haben die Teilnehmer am Samstag gleich im Anschluss an den Workshop. Wer sich traut, kann seine Komposition bei einem Konzert im benachbarten Berufskolleg-Gebäude live vortragen.

Für Infos und Anmeldungen zum Songwriting-Workshop (Teilnahmegebühr: 65 Euro) ist die Kreismusikschule telefonisch unter 02431/5067 oder per Mail an ­musikschule@kreis-heinsberg.de ­zu erreichen.

(hewi)
Mehr von Aachener Zeitung