Kreis Heinsberg: Skatclub Myhl sichert sich Titel: Landesverbandsmeister

Kreis Heinsberg : Skatclub Myhl sichert sich Titel: Landesverbandsmeister

In der großen Hemberghalle in Iserlohn hat der Skatclub 1979 Myhl beim Halbfinale der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft im Skat den Titel als Landesverbandsmeister gewonnen und sich für das Finale der DM qualifiziert, das am kommenden Wochenende in Magdeburg ausgetragen wird.

Die 38 besten Teams des gesamten Landesverbandes Köln spielten in Iserlohn um sechs Plätze für Finale am 22. und 23. Oktober in Magdeburg. Zu diesen Top-Teams im Halbfinale gehörten aus dem Kreis Heinsberg der Verbandsmeister der Verbandsgruppe Aachen, der SC Myhl, sowie Kreuz Bube Kirchhoven, Herz Dame Stahe-Niederbusch und Hati Hati Wegberg. Dazu hatten sich aus dem Verband Aachen noch die Nichtraucher Düren und Paß Op Alsdorf-Schaufenberg qualifiziert.

An den beiden Spieltagen wurden insgesamt sechs Serien gespielt. Neben Spielwitz und Raffinesse war bei 288 Spielen mit einer Spielzeit von 13,5 Stunden auch noch eine gute Kondition nötig, um dieses Halbfinale erfolgreich zu beenden.

Die Meistermannschaft

SC Myhl in der Besetzung Michael Dietschi, Johannes Gavriilidis, Helmut Jakobs, Jürgen Steiner und Hans Günter Eichler wurde — ohne den verhinderten Mannschafts­kapitän Bernd Baltes — nun also auch Landesverbandsmeister. Diese sechs Teams qualifizierten sich für das Finale: 1. SC Myhl, 25073 Punkte; 2. Skatfreunde St. Augustin, 24940; 3. Herz 7 Schwerte, 24793; 4. Kreuztaler Buben, 24659; 5. Hobby Skatclub Spay, 24143; 6. Einigkeit Witten, 24112.

Die weiteren Platzierungen der Teams aus des Skatverbandes Aachen und Skatkreises Heinsberg: 14. Kreuz Bube Kirchhoven (Franz Lentzen, Josef Offermanns, Peter Knoben, Josef Knoben), 23023; 15. Nichtraucher Düren (Helmut Semler, Karl Deliege, Richard Houba, Gerhard Rothhanns), 22807; 17. Paß Op Alsdorf-Schaufenberg (Josef Szalata, Jürgen Hilscher, Peter Hentschel, Sylvia Reuschler), 22734; 20. Herz Dame Stahe-Niederbusch (Helmut Capellmann, Hugo Erkens, Heinz Randerath, Franz Josef Speuser), 22352; 23. Hati Hati Wegberg (Marcel Wilms, Jochen Ellenberger, Christian Jäkel, Axel Wilms), 21649.