Sieben müssen Blut lassen

Sieben müssen Blut lassen

Kreis Heinsberg. Am vergangenen Wochenende wurden bei polizeilichen Kontrollen im Kreisgebiet acht Fahrten unter Alkohol- beziehungsweise Betäubungsmitteleinfluss gestoppt.

Den Betroffenen wurde die Weiterfahrt untersagt und Anzeige gegen sie erstattet. Sieben Verkehrsteilnehmern wurde eine Blutprobe entnommen und zwei Führerscheine sichergestellt.

In Gangelt, Heinsberg und Übach-Palenberg wurde insgesamt vier Verkehrsteilnehmer angehalten, die ein Kraftfahrzeug im öffentlichen Verkehrsraum führten, obwohl für das betreffende Fahrzeug kein Versicherungsschutz bestand.

Allen Beteiligten wurde die Weiterfahrt untersagt und Anzeige gegen sie erstattet, meldete die Polizei-Pressestelle in Heinsberg am Montag.

Mehr von Aachener Zeitung