Aachen/Baesweiler/Simmerath: Sexualdelikte und Einbrüche: 23-Jähriger verhaftet

Aachen/Baesweiler/Simmerath : Sexualdelikte und Einbrüche: 23-Jähriger verhaftet

Nach mehreren Fällen von sexueller Belästigung in Aachen zum Wochenbeginn hat die Polizei am Donnerstag einen 23-Jährigen aus Baesweiler festgenommen. Ihm werden weitere Taten zur Last gelegt, darunter Bedrohungen und Einbrüche.

Am Montag soll der junge Mann gegen 6.30 Uhr in der Jakobstraße eine Frau sexuell belästigt haben. Wenige Stunden später, gegen 12.20 Uhr, wurde am Waldfriedhof eine andere Frau von ihm bedrängt. Nach entsprechenden Veröffentlichungen in der Presse meldete sich noch ein drittes Opfer, die ebenfalls am Waldfriedhof von dem Mann attackiert worden war, aber zunächst keine Anzeige erstattet hatte.

Am Donnerstagmorgen schließlich nahmen Polizeibeamte einen Mann fest, der an der Roermonder Straße gleich mehrere Straftaten begangen hatte. So hatte er einen Mann bedroht und aus einem Keller ein Fahrrad gestohlen, dessen Schloss er aufgebrochen hatte. Schnell stellte sich heraus, dass die Beamten mit dem 23-Jährigen auch den Verantwortlichen für eine Serie von Diebstählen quer durch Aachen am Montag erwischt hatten, darunter auch am Waldfriedhof. Zudem war er auch in Simmerath in ein Haus eingebrochen.

Mehr noch: Auf den Verhafteten passte auch die Beschreibung des Sextäters vom Montag. Das zuständige Kommissariat übernahm die Ermittlungen - und die belästigten Frauen erkannten den 23-Jährigen wieder, als ihnen Fotos vorgelegt wurden.

Nun muss sich der Mann, der auf seine Opfer zeitweise einen verwirrten Eindruck gemacht hatte, wegen der Einbruchsserie und den Fällen sexueller Nötigung verantworten.

(red/pol)