Erkelenz: Senioren wieder Opfer eines Trickbetrügers

Erkelenz : Senioren wieder Opfer eines Trickbetrügers

Wieder waren Senioren Opfer eines Betrügers in der Erkelenzer Innenstadt, meldete die Polizei am Freitag. Diesmal hielt sich der unbekannte Täter am Dienstagvormittag im Bereich eines Parkplatzes nahe Fußgängerzone und Kirche auf.

Dort sprach er gezielt ältere Personen an, die gerade einen Parkschein ziehen wollten und bat sie um Wechselgeld. Zu seinen Opfern zählten zwei Männer aus Wegberg, 71 und 78 Jahre alt. Bei der Tat verwickelte er die Senioren in ein Gespräch und stahl ihnen unbemerkt mehrere Geldscheine aus den Portemonnaies, als sie nach Kleingeld suchten. Erst später bemerkten die Opfer den Verlust und meldeten sich bei der Polizei.

Im einem Fall wird der Täter als groß und schlank beschrieben. Das zweite Opfer schilderte, dass der Mann etwa 30 bis 35 Jahre alt und 1,75 bis 1,85 Meter groß war. Er hatte eine Halbglatze und kurze, dunkle Haare. Von der Erscheinung her stufte das Opfer ihn als Südländer ein. Der Mann trug einen schwarzen Mantel. Hinweise werden erbeten an das Regionalkommissariat unter der Telefonnummer 02431/9900.