Wegberg-Klinkum: Senioren weisen seit 25 Jahren Schülern den Weg

Wegberg-Klinkum : Senioren weisen seit 25 Jahren Schülern den Weg

Das silberne Jubiläum der früheren Klinkumer Schülerlotsengruppe war für Marlene Rex Anlass, ihre ehemaligen Kolleginnen zu einem gemeinschaftlichen Brunch in ihr Haus nach Geneiken einzuladen.

Gleichzeitig aber stand die Notwenigkeit im Mittelpunkt der Diskussionen, für diese ehrenamtliche Tätigkeit zu werben und weiterhin Helfer für diesen Dienst zu gewinnen. Auch Wegbergs Ehrenbürgermeister Fritz Jakobs, der sich als Klinkumer Urgestein bereits seit 1995 als Schülerlotse betätigt, wies auf die Dringlichkeit dieser Aufgabe hin.

Oftmals von den Kindern mit „Opa Fritz” angesprochen, machte Jakobs erneut auf das hohe, morgendliche Verkehrs- aufkommen innerhalb seines Heimatortes Klinkum aufmerksam: „Ohne der Hilfe, die alltäglich von den Schülerlotsinnen ausgeht, wäre es für die Schülerinnen und Schüler oftmals unmöglich, die Straße zu überqueren.”

Insbesondere weist der Jakobs auf die Geschwindigkeit mancher Verkehrsteilnehmer hin, die den Kindern ein gefahrloses Überqueren der Straße unmöglich erscheinen ließen. Letztlich waren sich alle Beteiligte dieses Treffens im Klaren darüber, dass es dringend erforderlich sei, für die Zukunft weitere ehrenamtliche Helfer für diesen Dienst an den Jüngsten der Gesellschaft zu gewinnen.