Wassenberg-Orsbeck: Seltener Gast hinterlässt seine Spur

Wassenberg-Orsbeck : Seltener Gast hinterlässt seine Spur

Wer zu Jahresbeginn am Unterlauf der Rur zwischen Orsbeck und Kempen das Werk von Landschaftspflegern zu sehen glaubte, der irrte. Denn wer etwas genauer hinsah, bemerkte, dass nicht Menschenhand einige Bäume kurz über den Boden rundum abgeraspelt hatten.

Vielmeher war das größte europäische Nagetier, der Biber, am Werk. In in den letzten Jahren hat der Biber sich durch Wiedereinbürgerungsversuche in der Eifel wieder etabliert.

Laut Petra Kröning von der Biologischen Station des Naturschutzbundes in Haus Wildenrath ist der Biber im Kreis Heinsberg erst seit zwei Jahren wieder ansässig.