Kreis Heinsberg: Schülerfilm vom Berufskolleg Wirtschaft : „Fremde Heimat“

Kreis Heinsberg : Schülerfilm vom Berufskolleg Wirtschaft : „Fremde Heimat“

„Wie fühlt man sich als Kind ausländischer Eltern in Deutschland? Wie viel Kultur der Eltern kann und möchte die zweite Generation in Deutschland leben? Mit diesen Fragen beschäftigt sich der Schülerfilm „Fremde Heimat“, der in einem Projekt von Schülerinnen und Schülern des Berufskolleg Wirtschaft des Kreises Heinsberg in Geilenkirchen gemeinsam mit den beiden Filmemachern Michael Chauvistré und Miriam Pucitta sowie Adi Klaming, als pädagogischem Leiter, entstanden ist.

Aktuell wurden die DVDs zum Schülerfilmprojekt fertiggestellt, sodass der Film ab jetzt einem noch breiterem Publikum zugänglich ist. Er kann zum Preis von zwölf Euro am Berfuskolleg Wirtschaft erworben werden. „Gerade vor dem Hintergrund der gegenwärtigen Entwicklung der Flüchtlingssituation kann der Film, der unter anderem die gelungene Integration von Kindern beziehungsweise Jugendlichen mit Migrationshintergrund zeigt, ein positiver Diskussionsbeitrag sein“, so das Berufskolleg.

„Schule ohne Rassismus“

Das Filmprojekt gehörte zu den Aktivitäten des BKW im Rahmen der Zertifizierung als „Schule ohne Rassismus — Schule mit Courage“. Gefördert wurde das Projekt vom Bundesprogramm „Toleranz fördern — Kompetenz stärken“, Schirmherr ist Landrat Stephan Pusch.

Außer bei der erfolgreichen Premiere im Forum des BKW wurde der Film bereits am Tag der Integration im Eurogress in Aachen gezeigt und fruchtbar diskutiert sowie im Rahmen der Verleihung des Aachener Friedenspreises im Open-Air-Kino im Kennedy-Park in Aachen vorgeführt. Weitere öffentliche Vorführungen, auch im Kreis Heinsberg, sind geplant, zum Beispiel am 21.November bei den internationalen Kurzfilmtagen in Hückelhoven.

Bei Interesse an Filmvorführungen sollte eine Mail geschickt werden an filmprojekt@bkwirtschaft.de. Die DVD kann auch unter dieser Adresse bestellt werden.