Erkelenz-Granterath: Schnee schmilzt, Humor blüht auf

Erkelenz-Granterath : Schnee schmilzt, Humor blüht auf

„Als ich heute Morgen den Schnee gesehen habe, ist mir schon ganz anders geworden”, gestand Karl Mones von der Vereinsgemeinschaft freimütig ein.

Doch gezogen wäre der Umzug auf jeden Fall, betonte er. Umso erleichterter war der Zugleiter, als sich die so seltene wie an diesem Tag störende weiße Pracht im Laufe des Vormittags in Wohlgefallen auflöste.

Mit 33 Wagen und rund 20 Fußgruppen hatte der Granterather Zug in diesem Jahr wieder ordentlich gegenüber dem Vorjahr zugelegt. Vorneweg marschierten die Kückhovener Trommler. Aus Granterath waren neben den Vereinen viele Gruppen vertreten, unter anderem als „Garotti-Mohren”, Fluggesellschaft Jranktere hebt ab und gedopte Bergetappe der Tour de France mit eigener Blutbank im Schlepptau.

Die Tenholter hatten ihr Piratenschiff nach Granterath gesteuert und verbreiteten den „Fluch der Karibik”. Ihnen folgten unter anderem die Hetzerather „Feuerteufel” der freiwilligen Feuerwehr, darunter auch Bürgermeister Peter Jansen nebst teuflisch gewandeter Gattin. Auch die Hetzerather „Camper on Tour” wurden wie der ebenfalls aus Hetzerath stammende „Halloween”-Wagen von eigenen Fußgruppen begleitet.

Gerade die vielen Fußgruppen, die den Zug der prächtigen Wagen auflockerten, trugen sehr zum Gelingen des Umzuges bei, der sich rund zweieinhalb Stunden lang durch die Granterather Straßenschluchten wand. Unterstützt wurden sie von den Fanfarencorps und Musikgruppen, die im Gegensatz zur Discobeschallung der Wagen auf handgemachte Karnevals- und Stimmungsmusik setzten.

Natürlich war die EKG auch in diesem Jahr wieder mit großem Aufgebot mit von der Partie. Nur einige schmelzende Schneehäuflein am Wegesrand erinnerten bei strahlendem Sonnenschein noch daran, dass der Zug beinahe zu einer winterlichen Rutschpartie geworden wäre. Einzig zu bemängeln war die musikalische Beschallung, die von einigen Wagen herab auf die Zuschauer niederprasselte. Denn was hat ein Lied über Kölner, denen man „ins Gesicht scheißen” kann, mit Karneval zu tun? Fastelovend hin, ausgelassen her - Humor ist anders.