Aachen: Schlägereien und Sachbeschädigung: 70 Halloween-Einsätze

Aachen : Schlägereien und Sachbeschädigung: 70 Halloween-Einsätze

Die Polizei musste in der Städteregion in der Nacht zum Samstag 70 Mal ausrücken, um „typische“ Vorfälle für eine Halloween-Nacht zu überprüfen: Streitigkeiten, Sachbeschädigungen, Körperverletzungen und Schlägereien.

Damit waren die Beamten deutlich häufiger unterwegs als im letzten Jahr: 2013 fuhren sie in der Halloween-Nacht zu 44 „typischen“ Einsätzen.

Halloween-Nacht: Die Feuerwehr Stolberg musste brennende Container löschen. Foto: Feuerwehr Stolberg

Zwischen 18 und 6 Uhr nahmen die Polizisten 37 Einsätze zu Sachbeschädigungen und Streitigkeiten auf. 17 Mal mussten sie wegen Körperverletzungen und Schlägereien ausrücken. Durch den hohen Alkoholkonsum sei in diesem Jahr erneut eine deutlich gesteigerte Gewaltbereischaft erkennbar gewesen, heißt es im Polizeibericht.

In 16 Fällen bahnten sich durch einzelne oder mehrere randalierende Personen Streitigkeiten oder Schlägereien an. Durch deutliche sichtbare polizeiliche Präsenz gelang es oft, diese Ausschreitungen oder Straftaten zu verhindern.

Neben diesen „Halloween-Einsätzen“ fielen in der Nacht noch rund 210 weitere Einsätze an.

Die Feuerwehr Stolberg musste sich in der Halloween-Nacht um zwei brennende Container kümmern: Einen Glascontainer in der Breiniger Stefanstraße und ein Altkleider-Container in der Straße „Am Wimblech“. Beide konnten schnell gelöscht werden. Für die Stolberger Rettungskräfte blieb es aber bei einer alltäglichen Nacht mit normalem Einsatzaufkommen.

(red/pol)