Nordeifel: Rureifel-Tourismus bringt neue Ideen auf den Weg

Nordeifel : Rureifel-Tourismus bringt neue Ideen auf den Weg

Wie immer gab es vor der Mitgliederversammlung des Vereins Rureifel-Tourismus für die über 210 Mitgliedsbetriebe ein Besichtigungsprogramm. Der nahe liegende Downhill-Park zwischen Vossenack und Simonskall war Exkursionsziel. Neben den jungen Betreibern der Abfahrtsstrecken stürzte sich ein Vorstandsmitglied Dr. Gregor Broschinski von der Sparkasse Düren mutig in die Tiefe.

Auf der Tagesordnung der Versammlung standen Berichte des Vorstandes und der Geschäftsstelle. Demnach nahm die Zahl der Mitglieder und Übernachtungen zu. Wichtige Projekte wie „Zeitreisen — Eifel“ wurden erfolgreich zu Ende geführt, neue Ideen, zum Beispiel eine weitere Ausbildung für Gästeführer sind über den Leader-Prozess und andere Förderungen beantragt. In einem Tagesordnungspunkt präsentierte die Leiterin der Wirtschaftsförderung im Kreis, Anette Winkler, die Möglichkeiten, mit denen bestehende Betriebe und Existenzgründer unterstützt werden können.

Die Versammlung wählte den Bürgermeister der Gemeinde Hürtenwald, Axel Buch (CDU), erneut zum Vorsitzenden. Ihm stehen als Stellvertreter Dirk Bauer, Dr. Gregor Broschinski und Tobias Bongartz zur Seite. Beisitzer sind und bleiben Peter Cremer (Heimbach, parteilos), Marco Schmunkamp (Nideggen, parteilos), Ingo Eßer (Kreuzau, CDU) für ihre Kommunen und Hans Martin Steins für den Kreis Düren. Michael Roeb aus Schmidt wird ab dem nächsten Jahr in die Vorstandsarbeit einsteigen. Wehmütig wurde zur Kenntnis genommen, dass Lothar Roeb, Gründungsmitglied der Rureifel und im Vorstand aktiv, für eine weitere Wahlperiode nicht mehr zur Verfügung. Er und seine Frau haben nach der Übergabe ihres Hotelbetriebes an den Sohn das Wandern in der Eifel entdeckt. Als Abschiedsgeschenk überreichte Buch Orientierungskarten und Wanderstöcke.