Kreis Heinsberg: Rotes Kreuz zieht Bilanz nach Sammlungen

Kreis Heinsberg : Rotes Kreuz zieht Bilanz nach Sammlungen

Nach den Kleidersammlungen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) im Nord- und Südkreis liegt jetzt das offizielle Ergebnis vor: Insgesamt 73,65 Tonnen seien zusammengekommen.

Dies seien circa sieben Prozent mehr als in den letzten beiden Jahren, erklärte der DRK-Kreisverband Heinsberg. „Somit haben wir unser erwünschtes Ziel, mindestens die Menge der Vorjahre zu sammeln, voll erreicht“, bestätigte Ehrenamtskoordinator Hardy Hausmann, der mit für die Organisation verantwortlich war. Dank galt den 182 Helfern, die mit 64 Fahrzeugen unterwegs gewesen sind.

Das Rote Kreuz sprach zudem der Bevölkerung, die sich erneut gut an der Sammelaktion beteiligt habe, Dank aus. Mit dem Erlös könne das DRK satzungsgemäße Aufgaben finanzieren. Ganzjährig könnten weiterhin gut erhaltene Kleidungsstücke in den beiden Kleider­stuben in Erkelenz und Heinsberg abgegeben werden