Heinsberg: Richard meterlang auf Riesentransparent

Heinsberg : Richard meterlang auf Riesentransparent

Runde Geburtstage sind beliebte Anlässe, dem jeweiligen Geburtstagskind eine besondere Überraschung zu bereiten.

Einen solchen Geburtstag, den 50. nämlich, feierte am Wochenende Steuerberater Richard Deußen, als HKV-Senatspräsident, Leiter der Kindersitzungen sowie stellvertretender Ortsringvorsitzender eine treibende Kraft im Heinsberger Vereinsleben.

Er rieb sich am Samstagmorgen verblüfft die Augen, als er mit Megaphon-Hilfe von seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Innenstadt „eingefangen” wurde und per Autocorso am Dienstleistungszentrum Siemensstraße eintraf.

„Gekrönt” vom Heinsberger Stadtwappen, dem Löwen, gratulierten seine Kegelbrüder „Die Prachtkerle” ihrem Präsidenten mit einem über 9 Meter großen Transparent an der Fensterfront seines Bürogebäudes, von dem Richard Deußen in doppelter Lebensgröße herab lächelte, zum 50. Geburtstag.

Mit dieser Überraschung übertrafen seine Kegelbürger Dieter Althoff, Uli Beumers, Peter Debiel, Dr. Hans Florack, Dieter Hausmann, Wolfgang von der Heide, Arno Krings, Hans Imkamp, Hermann Imkamp, Robert Müller, Hans-Peter Seegers, Bert Schmitz und Heinz Willi Wolters alles bisher Dagewesene. Gemeinsam mit dem Geburtstagskind winkten die Kegelbrüder dann aus den Fenstern.

Die Mitarbeiter hatten ihrem Chef auf dem Vorplatz ein riesiges Paket geschnürt, das er nur mit Hilfe einer Treppenleiter auspacken konnte. Es dauerte eine ganze Weile, bis er das eigentliche Geschenk aus immer wieder neuen Verpackungen herausgeschält hatte.

Am Abend lächelte Richard Deussen dann in der Heinsberger City vom „Campus”, wo er einen Geburtstag feierte, der wohl zum Gesprächsstoff wurde. Nachträglich herzlichen Glückwunsch!

Mehr von Aachener Zeitung