Hückelhoven-Ratheim: Rhythmisch und zum Klang der Musik malen

Hückelhoven-Ratheim : Rhythmisch und zum Klang der Musik malen

Das hat es bisher noch nicht gegeben: Zum ersten Male in der Geschichte der Ratheimer Hauptschule wurden kurz vor Ferienbeginn so genannte Kunsttage durchgeführt.

Die attraktiven Angebote schafften es sogar, die Schüler am Ende das Schuljahres noch einmal so richtig zu motivieren. Die Idee zu der Aktion stammt von der Lehrerin Monika Spiegel. Sie baute mit ihrer Klasse Flugobjekte wie Vögel, Insekten oder Flugzeuge - natürlich nicht naturgetreu, sondern überlebensgroß und mit viel Fantasie realisiert.

Die prächtigen Exemplare sollen demnächst die Kunsträume verschönern. Viel Anklang fand auch das Malen nach Musik mit dem Gitarristen Bernd Körner. Pädagogische Zielsetzungen waren hier beispielsweise Inspiration, die Anregung und die Förderung des vorhandenen Phantasiepotenzials, den Impuls zum kreativen Arbeiten fördern, Gefühle erkennen oder nicht zuletzt die Steigerung des Selbstwertgefühls.

Beim Sockentheater ging es darum, Sockenfiguren zu gestalten, Kulissen zu bauen und ein Theaterstück einzustudieren, das bei der Aufnahmefeier für die Fünft-klässler demnächst aufgeführt werden soll. Es gab noch eine Menge anderer Aktivitäten bei den ersten Kunsttagen an der Ratheimer Hauptschule, die als ein toller Erfolg gewertet werden können. Und die sicherlich eine Zukunft haben.