Erkelenz: Rauchmelder verhindert am Mittag Schlimmeres

Erkelenz : Rauchmelder verhindert am Mittag Schlimmeres

Einem Rauchmelder verdanken die Anwohner eines Mehrfamilienhauses an der Ostpromenade in Erkelenz, dass am Freitagmittag nichts Schlimmeres passiert ist.

Ein Ehepaar hatte das Essen auf dem Herd vergessen. Die starke Rauchentwicklung löste den Brandmelder aus, der die Freiwillige Feuerwehr in Windeseile anrücken ließ.

Mehrere Löschgruppen, allen voran der Löschzug 1 mit Kurt Rütten als Einsatzleiter hatten die Ostpromenade binnen weniger Minuten abgesperrt.

„Da sieht man, wie wichtig Rauchmelder sind”, betonte Rütten nach dem zwar auffälligen, aber noch einmal glimpflich ausgegangenen Einsatz.

Das verkohlte Essen hatten die Feuerwehrmänner schnell vom Herd gezogen. Lediglich die Tür im zweiten Obergeschoss des Mehrfamilienhauses musste aufgebrochen werden, weil niemand zu Hause gewesen war.

„Hätte es in dem Haus keinen Rauchmelder gegeben, hätten wir eine Stunde später ein richtiges Fiasko erlebt”, ist sich Rütten sicher.

Der Herdbrand hielt 25 Feuerwehrmänner auf Trab und lockte viele Schaulustige an.