Kreis Heinsberg: „Ran an die Musik“ heißt es bei der Kreismusikschule

Kreis Heinsberg : „Ran an die Musik“ heißt es bei der Kreismusikschule

„Ran an die ­Musik“: So heißt das Motto beim Offenen Unterricht der Kreismusikschule Heinsberg, der am Samstag, 17. März, in Erkelenz im Gebäude des Berufskollegs am Schulring 40 angeboten wird. Interessierte Kinder und Jugendliche können in der Zeit zwischen 14 und 18 Uhr die unterschiedlichsten Instrumente hören, sehen und ausprobieren.

Darunter sind Klavier und Keyboard, Blockflöte und Querflöte, Gitarre und Harfe, Violine und Violoncello, Klarinette und Saxophon, Oboe und Fagott, Trompete und Posaune sowie Schlagzeug.

„Warum hat ein Klavier mehr Tasten als ein Keyboard? Gibt es schon eine passende Querflöte für kleine Finger? Was mache ich mit einer halben Geige?“ Diese und andere Fragen beantworten die Fachlehrerinnen und Fachlehrer gerne und freuen sich darauf, in die Welt der Musikinstrumente einzuführen und Beratungsgespräche mit den Eltern zu führen. Alle Fragen rund um den Musikschulunterricht, zum geeigneten Instrument, zur Miete oder zum Kauf eines Instruments werden kompetent beantwortet. Ungezwungen können die Familien durch die Klassen bummeln und alle Instrumente unverbindlich ausprobieren. Schnell Entschlossene können bereits nach den Osterferien mit dem Unterricht beginnen.

Ab 14 Uhr beginnt parallel das Bühnenprogramm mit Kindern der Musikalischen Früherziehung und um 14.30 Uhr mit dem Jekits-Orchester der Grundschule Doveren. Um 15 Uhr schließt sich der Kinderchor Kunterbunt an. Ab 15.30 Uhr übernehmen dann die Instrumentalisten und Sängerinnen solistisch oder mit dem ­Querflötenorchester und dem Percussiontrio.

Schon für Kinder ab zehn Monaten gibt es Angebote in der Musikschule. Sie treffen sich einmal in der Woche mit einem Elternteil, mit Oma oder Opa in der Musikbaby- oder Musikmäuse-Gruppe. Ab vier Jahren bleiben die Kinder dann schon alleine in der Musikschule bei der Musikalischen Früherziehung. Informationen über neue Kurse ab September gibt es beim Offenen Unterricht.

Für Erwachsene hat die Kreismusikschule ein interessantes Angebot: die Zehnerkarte für den Instrumental- und Gesangsunterricht. Der Erwerb der Karte berechtigt zum Besuch von zehn Unterrichtsstunden á 30 oder 45 Minuten. Erwachsene haben somit die Gelegenheit, ein Instrument neu zu erlernen oder ihre Kenntnisse wieder aufzufrischen — ohne starres wöchentliches Terminkorsett.

Für Verschnaufpausen gibt es beim Offenen Unterricht eine ­Cafeteria ein. Informationen zum Offenen Unterricht und den Angeboten der Kreismusikschule gibt es unter Telefon 02431/5067.

Mehr von Aachener Zeitung