Kreis Heinsberg/Jülicher Land: Raiffeisenbank Erkelenz unterstützt 26 Projekte in der Region

Kreis Heinsberg/Jülicher Land : Raiffeisenbank Erkelenz unterstützt 26 Projekte in der Region

26 Projekte aus der Region unterstützt die Raiffeisenbank Erkelenz wieder mit einer kräftigen Finanzspritze. Vorstand Ulrich Lowis und Marketingleiter Thomas Brockers begrüßten die Vertreter von Schulen, Kindergärten, Kirchengemeinden und Vereinen jetzt zur Spendenübergabe in der Raiffeisenbank.

„Im letzten Jahr haben wir fast 100.000 Euro an Spendengeldern zur Verfügung stellen können. Dies hat uns so viel Freude gemacht, dass wir bereits zum Anfang dieses Jahres noch einmal den Betrag von 38.750 Euro aus Gewinnsparmitteln ausschütten“, erklärte Thomas Brockers in seiner Begrüßung.

Wie in den vergangenen Jahren konnten sich Gruppen mit ihren aktuellen Projekten für die Fördermittel bewerben. Nach erfolgreichem Voting entschied ein Gremium über die Vergabe der Spendenmittel. Folgende Projekte werden gefördert: Die Dorfgemeinschaft Zukunft Kirchberg möchte gerne an zwei Wochenenden in den Sommerferien zusammen mit Jugendlichen Seifenkisten bauen. Hierfür werden 1000 Euro zur Verfügung gestellt.

Die diesjährige Jugendfreizeit der Evangelischen Kirchengemeinde Randerath für 12- bis 16-jährige Jugendliche erhält einen Zuschuss von 1200 Euro. Der FC Randerath/Porselen 09/28 will mit seinem Zuschuss von 1000 Euro defekte Einrichtungen und Maschinen am Sportplatz Randerath beziehungsweise im Sportlerheim Randerath reparieren.

Der Geschichtskreis der Dorfgemeinschaft Otzenrath-Spenrath möchte mit seinem Projekt das Utzerother Platt fördern. Aus diesem Grund entsteht das Buch „Utzerother Platt — ein Wörterbuch mit Redewendungen und Spitznamen aus Otzenrath und Spenrath“. Zur Realisierung dieses Projektes werden 2500 Euro bereitgestellt.

Defibrillator finanziert

Für die Anschaffung eines Defibrillators, den die Löscheinheit Prummern der Freiwilligen Feuerwehr Geilenkirchen benötigt, stellt die Raiffeisenbank 1000 Euro bereit. Die katholische Kita St. Lambertus in Randerath erhält 2000 Euro zur Realisierung einer Balkenanlage mit Fallschutz für den Bewegungsraum, an der individuelle Bewegungsmaterialien wie Schaukeln, Leitern oder Kletternetze befestigt werden können.

Was wäre ein Orchester ohne Instrumente, fragte das Mandolinen-Orchester Rurtal 1928 Koslar und bewarb sich mit einem Projekt zur Neuanschaffung beziehungsweise Restaurierung von Instrumenten. Es wird mit 2000 Euro unterstützt.

1000 Euro erhält die Nabu-Kindergruppe Niers-Kids des Nabu Mönchengladbach zur Anschaffung einer massiven Holzsitzgruppe. Der SC Salingia Barmen will mit den 2000 Euro, die er erhalten hat, zwei Auswechsel-Spielerbänke finanzieren. Die E-Jugend des SG Union 94 Würm-Lindern erhält 500 Euro zur Anschaffung neuer Winterjacken.

Die St.-Hubertus-Schützengesellschaft Waurichen 1923 benötigt einen Schießstand auf dem aktuellen Stand der Technik, um im heutigen Schießsport langfristig erfolgreich zu sein. Mit der Finanzspritze der Raiffeisenbank von 1250 Euro wird der Kauf eines Meyton-Schießstands gefördert.

Das Vereinsheim des SV Venrath 1932 benötigt einen neuen Lagerraum. Dieser wird weitestgehend in Eigenleistung errichtet. Als monetäre Unterstützung erhalten die Schwarz-Gelben 2500 Euro.

Die Nachwuchsförderung steht beim Trommler- und Fanfarenkorps Freisinn Baal im Vordergrund. Damit das 2017 begonnene Projekt fortgeführt werden kann, erhält das Korps 750 Euro.

Die D1-Jugend der TuS Germania 1912 Kückhoven benötigt neue Kapuzenjacken. Außerdem wird für die Jugendabteilung Trainingsmaterial benötigt. Insgesamt fließen hierfür 1000 Euro als Förder-mittel.

Fünf Willkommensschilder sollen von den 2500 Euro der Raiffeisenbank in der Dorfgemeinschaft Venrath-Kaulhausen aufgebaut werden. Die Dorfgemeinschaft Keyenberg/Westrich/Berverath benötigt für Feste einen Gasgrill und eine Musikanlage. Dieses Projekt wird mit 1500 Euro gefördert. Der FC Rasensport Tetz erhält 2000 Euro zur Anschaffung von zwei Auswechsel-Spielerbänken.

Der Musikverein St. Josef Horst richtet in diesem Jahr das Stadtmusikfest Heinsberg aus und bekommt dafür einen Zuschuss von 2500 Euro. Damit der Verein der Freunde und Förderer der KGS Immendorf ein größeres Spiel- und Klettergerüst für den Schulhof anschaffen kann, erhält der Verein 3700 Euro. Der Heimat- und Naturverein Brachelen wird mit den 500 Euro einen Dorfwanderweg mit Infotafeln in mehreren Sprachen realisieren.

Die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Brachelen benötigt neue Druckluftgewehre und erhält 1000 Euro. Der Kirchenchor St. Gereon Brachelen will mit den 1000 Euro die historische Fahne des Kirchenchores restaurieren lassen. Der Förderverein der Mühlenbachschule Baal wird mit den 2000 Euro Starterpakete für Flüchtlingskinder mit Stiften, Heften, Malkasten bis hin zur Butterbrotdose und Trinkflasche packen, denn die Mühlenbachschule ist seit 2015 für die Integration von Flüchtlingskindern in der Stadt Hückelhoven zuständig.

Für die F-Jugend des SV 1912 Baal kann von 750 Euro ein neuer Trikotsatz angeschafft werden. Die Gebetsgemeinschaft der Maria-Hilf-Kapelle Brachelen erhält 600 Euro für die Restaurierung von Altarbildern und Altartisch in der Kapelle. Auch der Förderkreis der St.-Anna-Kapelle in Brachelen kann mit 1000 Euro die Kapelle weiter restaurieren.

Bis Mitte des Jahres läuft die nächste Bewerbungsphase, in der sich Vereine bei der Raiffeisenbank Erkelenz melden können.