Heinsberg-Oberbruch: Radsportler sitzen fest im Rennsattel

Heinsberg-Oberbruch : Radsportler sitzen fest im Rennsattel

Die Mitglieder des Radsportvereins „Diana” Oberbruch haben im Rahmen einer Jahresabschlussfeier in den Räumen der „Lebenshilfe” aktive Sportler geehrt.

„Wir haben zwar nicht alle unsere Ziele erreicht. Doch die Bilanz, die wir zum Saisonabschluss im Straßenrennsport ziehen können, kann sich sehen lassen”, resümierte der Vorsitzende Heinz-Peter Phlippen, bevor er gemeinsam mit Doris und Hans Matwew die Pokale überreichte.

Mit einem Ehrenteller honorierte der Verein die Leistungen von Yannic Maus, der bei der Deutschen Meisterschaft den zehnten Platz belegte, und Daniel Mrosek, Sieger der Südpfalz-Tour.

Mrosek errang in der Schülerklasse U13 den Vereinsmeistertitel und den Wanderpokal für den Punktbesten des Jahres 2003, gestiftet von Josef Nolten. 30 Rennen mit 29 Platzierungen und acht Siegen sind seine stolze Bilanz.

Besonders hervorzuheben sind der vierte Platz bei der Kids-Tour in Berlin, der NRW-Vizemeistertitel im Zeitfahren Straße und der Bezirksmeistertitel. In der gleichen Klasse bestritt Patrick Oeben 32 Rennen und holte 23 Platzierungen unter den ersten Zehn, darunter den Vizemeistertitel auf Bezirksebene. Jetzt gebührt ihm der zweite Platz in der Vereinswertung.

Dominic Oesterheid bestritt 22 Rennen, erkämpfte sich den dritten Platz bei der Bezirksmeisterschaft und in der Vereinswertung. Thomas Engelen bestritt neun Rennen und landete bei der Bezirksmeisterschaft auf Platz vier.

Seit einem Jahr sammelt Marcel Kuck in der Schülerklasse U13 Erfahrungen und hat an elf Rennen teilgenommen. Die Nachwuchsförderung beim RV Diana Oberbruch nimmt einen hohen Stellenwert ein.

20 Rennen, zehn Siege und der Sieg bei der Bezirksmeisterschaft im Straßenrennsport bescherten Kim Nottebohm in der Schülerklasse U11 den Titel des Vereinsmeisters. In der Schülerklasse U15 ging der Titel des Vereinsmeisters an Christian Engelen, der 14 Rennen bestritt und in der Bezirksmeisterschaft Straße den vierten Platz erreichte.

Bei der U17-Jugend sicherte sich Yannic Maus den Titel. Er saß bei 35 Rennen im Sattel, siegte unter anderem bei der Bezirksmeisterschaft bei der Deutschen Meisterschaft.

Tobis Kamp holte in dieser Klasse den Vizetitel bei den Bezirksmeisterschaften. Drei Fahrer gingen bei den U10-Junioren für „Diana” Oberbruch an den Start. Hier ging der Vereinsmeistertitel an Thomas Mrosek, der an 21 Rennen teilnahm und bei der Bezirksmeisterschaft den fünften Platz belegte.

Alexander Pelzer bestritt 13 Rennen und sicherte sich den vierten Platz bei der Bezirksmeisterschaft Straße. Thomas Schwarz war bei sechs Rennen am Start.

An Udo Heuter ging der Titel des Vereinsmeisters in der Klasse Männer Elite C. Bei den Senioren verdiente sich Heinz Beumers den Pokal. 737 gefahrene Kilometer brachten Sibylle Maubach den Vereinsmeistertitel in der Damenklasse Radtouristik. Bei den Männern ging dieser an Peter Dreßen, der mit 5751 Kilometern eine beachtliche Leistung vorlegte. In der Bezirkswertung erreichte er den zwölften Platz.

Zweiter in der Vereinswertung wurde Peter Dreßen, dritter Paul Kranz, gefolgt von Wolfgang Houben, Wilfried Linden, Peter Stienen und Hubert Maubach. Besonders freute sich der Verein über die drei Neuzugänge, Lukas Fischer, Jaqueline Oesterheid und Christian Heinen.