Kreis Heinsberg: Quiz-Macher sind große Fans des Niederrheins

Kreis Heinsberg : Quiz-Macher sind große Fans des Niederrheins

„Wir sind große Fans des Niederrheins!“ Dies sagen die beiden Journalisten Roland Busch aus Viersen und ­Detlef Herchenbach aus Kempen nicht ohne Stolz. Die beiden ehemaligen Redakteure der Westdeutschen Zeitung haben gemeinsam ein Spiel entwickelt, das ihre geliebte ­Heimatregion mit 120 Fragen und Antworten in den Blickpunkt rückt: „Der Niederrhein“ als Quiz für die ganze Familie.

„Viele Menschen wissen gar nicht, wie wunderschön die Region ist, in der sie leben.“ Und mit einer breiten Themenpalette rund um Städte und Dörfer, Essen und Trinken, Wandern und Radfahren sowie viele andere Themen soll auch spielerisch Wissen vermittelt werden: „Man wird nicht dümmer davon. Man kann auch wirklich etwas lernen“, so die Quiz-Macher. Sie ­wollen deutlich machen, was der Niederrhein eigentlich ist, wie die Menschen zwischen Rhein und Maas ticken, welche Gerichte das Herz des Niederrheiners höher schlagen lassen, wo er seine Freizeit verbringt und was Touristen am Niederrhein erleben können.

Der Eierlikör und Heinsberg ...

Bei einem Pressegespräch am Donnerstag im Heinsberger Museumscafé Samocca hatten Busch und Herchenbach, als sie ihr Spiel vorstellten, passend eine Frage mit Bezug zur Kreisstadt an die erste Stelle gesetzt: „In welcher Stadt wurde der Eierlikör erfunden?“ Und nach dem Drehen der Spielkarte ist da nachzulesen, dass 1876 Eugen Verpoorten dieses Getränk in Heinsberg erfunden hat. Der Destillateur aus Antwerpen habe in dieser Stadt einen Kolonialwarenladen gegründet und als Ester kommerziell Eierlikör hergestellt. Das Rezept sei seitdem unverändert, Sitz des Unternehmens sei heute Bonn, erfahren die Quiz-Spieler.

Die 120 Fragen und Antworten spielen geografisch in den Kreisen Viersen, Kleve, Wesel und Heinsberg sowie in den beiden Großstädten Mönchengladbach und Krefeld.

Natürlich ist der Kreis Heinsberg (jüngster Gesellschafter der Niederrhein Tourismus GmbH) nicht nur mit dem Eierlikör vertreten, sondern unter anderem auch mit Wassenberger Sämling und Birgelener Pützchen, mit Garzweiler II und Sophia-Jacoba, mit Grenzlandring und Prüfcenter Wildenrath, mit Zipfelpass und Nikolauszügen, mit Awacs oder dem Rockmusiker Daniel Wirtz ...

Ein Viertel der 120 Spielkarten sind illustriert worden von Jürgen „Moses“ Pankarz aus St. Hubert, der so das Quiz unter anderem mit einem beschwipsten Huhn bereichert hat. Da ist der Blick wieder auf Heinsberg und den Eierlikör gerichtet...

Aufgebaut ist das Quiz nach dem Prinzip der RTL-Sendung „Wer wird Millionär?“, gibt es doch zu jeder Frage vier Antwortmöglichkeiten. Aber natürlich ist nur eine Antwort richtig. Und diese wird informativ erläutert.

Geschmunzelt werden darf natürlich auch, wenn zum Beispiel bei der Frage nach dem „Schwarzen Schaf vom Niederrhein“ nicht nur Kabarettist Hanns Dieter Hüsch, sondern auch die beiden Politiker Ronald Pofalla und Johannes Rau sowie der Esel von Wesel genannt werden.

Auch unser Ehrenpreis ist im Quiz zu finden

Auch der Ehrenpreis, der alljährlich vom Veranstalter des Schlemmer-Marktes Rhein-Maas und unserer Zeitung vergeben wird, taucht im Niederrhein-Quiz auf.

Die Frage lautet: Welche Auszeichnung wird in Wassenberg regelmäßig verliehen?

Die Antwortmöglichkeiten: A Gourmet-Oscar, B Schlemmer-Ente, C Gastro-Pokal, D Edel-­Kirsche.

Die richtige Antwort ist natürlich B. Mit der Goldenen Schlemmer-Ente werden seit 1997 Personen ausgezeichnet, die sich um die Förderung der Ess- und Trinkkultur verdient gemacht haben. Beispielhaft werden auf der Spielkarte drei der vielen Preisträger genannt: Alfons Schuhbeck, Eckart Witzigmann und Horst Lichter. In diesem Jahr geht der Preis bekanntlich an Henning Krautmacher, Frontmann der Kölner Band Höhner, der leidenschaftlicher Koch und Kochbuchautor ist.

(disch)