Erkelenz: Poller: Der Pangel ist zur Sackgasse geworden

Erkelenz : Poller: Der Pangel ist zur Sackgasse geworden

Das wars dann für die Autofahrer: Im Pangel ist keine Durchfahrt mehr möglich.

Der Bauhof der Stadt Erkelenz hat auf der Fahrbahn zwei Poller installiert, die den Autos den Weg versperren. Der Pangel ist somit zur Sackgasse geworden.

Eine Zufahrt ist von der Brückstraße möglich. Auf der anderen Seite erlaubt die Verkehrsführung ein Anfahren desp Parkplatzes im Pangel über den Burgparkplatz oder über die Burgstraße.

Mit dieser Straßensperre dürfte Ruhe einkehren in der kleinen Gasse, in der sich die Anwohner sehr oft durch Autoverkehr belästigt fühlten.

Der Pangel wurde von Automobilisten gerne als „Schleichweg” genutzt, wenn sie auf der Suche nach einem Parkplatz waren und „Ehrenrunden” durch die Innenstadt drehten. Nach Rücksprache mit den Anliegern hat die Verwaltungen die Poller-Lösung umgesetzt - und prompt zu einem neuen Schleichweg beigetragen.

Nachdem der Pangel für die Autofahrer zur Tabuzobe wurde, befahren sie bei der Parkplatzsuche neue Wege: Jetzt ist die Fahrt über die Aachener Straße durch die Fußgängerzone zum Parkplatz am Markt oder zum Johannismarkt in Mode gekommen. Vorbei an den Tischen der Cafés geht es bisweilen rasant zu.