Waldfeucht: Polizisten arbeiten über die Grenze hinweg zusammen

Waldfeucht : Polizisten arbeiten über die Grenze hinweg zusammen

„Wir leben so nah und sind doch so fern”, fand Wolfgang Simon, Polizeioberkommissar und Bezirksbeamter in der Gemeinde Waldfeucht, die Zustimmung von Peter J.M. Bongers, Polizeibeamter der niederländischen Region Limburg-Noord.

Im Rahmen der grenzüberschreitendenden Zusammenarbeit zwischen der Kreispolizeibehörde Heinsberg und der Polizei in Limburg sind auf deutschem Gebiet niederländische Polizeibeamte und auf niederländischer Seite deutsche Polizeibeamte im Einsatz zu sehen. Zusammen mit einem Kollegen aus dem Nachbarland wird der Dienst verrichtet. Sie gehen oder fahren gemeinsam Streife und schnuppern gegenseitig in das jeweils andere Polizeisystem hinein.

Der Brigadier (vergleichbar mit dem Dienstgrad seines deutschen Kollegen) von der Polizei Limburg-Noord mit Sitz in Echt ist angetan von der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit. „Wir haben in unserer Polizeistation nachgefragt, wer alles mitmachen möchte, und das Resultat war überwältigend, es besteht großes Interesse”, so Bongers. Der Austausch zwischen der Polizei in den Gemeinden Echt und Waldfeucht findet wöchentlich an einem Tag statt.

„Als allererste Aufgabe sehe ich die Prävention. Weiterhin geht es darum, den positiven Kontakt zum Bürger ausbauen. Und ein Anreiz ist es auch, die Arbeit vor Ort beim Kollegen kennen zu lernen”, freut sich Wolfgang Simons über diese Zusammenarbeit, die nach Einschätzung der Beamten auch von den Bürgern in Waldfeucht wie in Echt positiv gesehen wird.

Ferner wird der Informationsfluss zwischen den Beamten und Behörden intensiviert. Von dieser Zusammenarbeit profitieren letztendlich beide Seiten.