Polizei ertappt bei Kontrollen wieder „Sünder”

Polizei ertappt bei Kontrollen wieder „Sünder”

Kreis Heinsberg. Am vergangenen Wochenende wurden bei Polizeikontrollen im Kreisgebiet verschiedene Delikte festgestellt.

In Gangelt stand ein niederländischer Autofahrer unter Drogeneinfluss. In Heinsberg war ein unter Drogeneinwirkung stehender 27-Jähriger außerdem ohne Führerschein unterwegs.

Im Selfkant übersah ein unter Alkoholeinfluss stehender 29-jähriger Niederländer in Höhe der Bundesstraße 56 den Kreisverkehr und fuhr mit seinem Pkw auf die Mittelinsel, wo er zwei Verkehrsschilder beschädigte.

In Geilenkirchen und in Hückelhoven mussten sich ein 47-jähriger beziehungsweise ein 53-jähriger Autofahrer wegen Trunkenheit am Steuer einer Blutprobe unterziehen; außerdem wurden die Führerscheine einbehalten.

In Erkelenz wurde ein 44-jähriger Erkelenzer zum wiederholten Male ohne Führerschein erwischt. Ein Mofa-Fahrer hatte sein Zweirad „frisiert”, so dass er für sein Gefährt eine Fahrerlaubnis benötigte, die er nicht besaß. In Heinsberg konnte der 40 Jahre alte Fahrer eines Kleinkraftrades keine Fahrerlaubnis vorweisen.

In Wegberg ging ein 18-Jähriger der Polizei ins Netz, der keinen Führerschein hatte. Außerdem stellte sich heraus, dass er die an seinem Pkw angebrachten Kennzeichenschilder in Wegberg entwendet und an seinem weder zugelassenen noch versicherten Fahrzeug montiert hatte.