Aachen: Polizei erlebt ruhigen Rosenmontag

Aachen : Polizei erlebt ruhigen Rosenmontag

Die Rosenmontagzüge verliefen aus Sicht der Polizei ohne besondere Vorkommnisse.

<

p class="text">

Allerdings musste die Polizei in der Städteregion Aachen zu 293 Einsätzen ausrücken; 79 davon im Zusammenghang mit Karneval. Zum größten Teil rückten die Beamten wegen Streitigkeiten, Sachbeschädigungen und Körperverletzungen aus. Dabei wurde die Polizei 35 mal zu Einsätzen in die Stadt Aachen und 44 Mal in den Rest der Städteregion gerufen.

Eine Schlägerei im Festzelt auf dem Katschhof alarmierte die Beamten gegen 17.50 Uhr. Ergebnis des Einsatzes waren zwei Anzeigen wegen Körperverletzung, eine wegen Widerstandes und Beleidigung. Eine Person wurde zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen.

In Alsdorf-Mariadorf wurde die Polizei gegen 19.30 Uhr ebenfalls zu einer Schlägerei in einer Gaststätte gerufen. Dort erhielten mehrere Personen die rote Karte, zudem wurde eine Anzeige erstattet.