Hückelhoven: Parkhofstraße: Umbau 200.000 Euro teurer

Hückelhoven : Parkhofstraße: Umbau 200.000 Euro teurer

Da war der CDU-Fraktionschef aber alles andere als amused: „Wir erwarten, dass Sie sich Lösungen einfallen lassen, die sich in dem vorgegebenen Kostenrahmen bewegen. So jedenfalls machen wir das nicht mit.”

Heinz-Josef Kreutzers Worte waren an die Mitarbeiter des Planungsbüros N aus Dortmund gerichtet. Die hatten zuvor ausführlich zu erklären versucht, warum die Kostenberechnung für die Neugestaltung der Parkhofstraße jetzt statt der im September 2006 berechneten 2.084.880 Euro um 200.000 Euro teurer werden muss.

Nach einer ersten neuen Berechnung des Planungsbüros vom November vergangenen Jahres sollten die Kosten gar um 939.195 Euro steigen. Das war dann aber wohl doch zu viel des Zumutbaren, so dass im Januar 2007 das Büro eine „überarbeitete Kostenberechnung” für die geplanten Arbeiten vorlegte. Die beläuft sich jetzt auf brutto 2.284.000 Euro.

Kämmerer Helmut Holländer hatte den Stadtverordneten zuvor erklärt, dass man die Kröte Kostenerhöhung wohl oder übel schlucken müsse: „Die vorgesehene Planung ist nur umzusetzen, wenn wir zusätzliche Mittel in Höhe von 200.000 Euro zur Verfügung stellen”.

Er nannte aber gleich zwei „unumstößliche Eckpunkte” für den Haushalt 2007 - der im März eingebracht werden soll -, an denen nicht zu rütteln sei: „Erstens: Alle geplanten Maßnahmen der Finanzplanung werden umgesetzt. Und zweitens: Keine Erhöhung des Kreditvolumens.”