Kreis Düren: Opposition will Stütze für WestLB verweigern

Kreis Düren : Opposition will Stütze für WestLB verweigern

Der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion und Sprecher der SPD-Gruppe im Verwaltungsrat der Sparkasse, Jens Bröker, kritisiert, dass die Vertreter der Sparkasse Düren in der Verbandsversammlung des Rheinischen Sparkassen- und Giroverbandes, Bürgermeister Larue, Landrat Spelthahn und der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Terfloth, in der Verbandsversammlung der Stützung der WestLB ohne Beschlussfassung des Verwaltungsrates zugestimmt haben.

Der Verwaltungsrat wird erst am 22. Februar zusammentreten und das Thema WestLB erörtern. Die Zustimmung des Landrates sei deshalb ärgerlich, weil er noch in der vergangenen Woche im Rahmen eines interfraktionellen Gespräches erklärt habe, vor einer Entscheidung das Votum des Verwaltungsrates abzuwarten und sich an der Abstimmung beim RSGV nicht zu beteiligen, sagte Bröker.

Er hält es für unverständlich, warum dies ohne angemessene Debatte im Aufsichtsgremium der Sparkasse Düren von Landrat Spelthahn und Bürgermeister Larue erfolgte. Auch wenn die Sparkasse erkläre, dass diese Zahlung keine Auswirkungen habe, so mache es doch einen Unterschied, ob 11,5 Millionen in Düren bleiben oder nach Düsseldorf überwiesen werden. Die SPD-Fraktion im Kreistag hat ihre Mitglieder im Verwaltungsrat aufgefordert, den Stützungsmaßnahmen nicht zuzustimmen.