Kreis Heinsberg: Olympiasportler Frank Busemann kommt nach Heinsberg

Kreis Heinsberg : Olympiasportler Frank Busemann kommt nach Heinsberg

Olympischer Glanz in der Kreisstadt: Der ehemalige Leichtathlet Frank Buse­mann (38), Silbermedaillengewinner im Zehnkampf bei den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta und Sportler des Jahres in Deutschland ebenfalls im Jahr 1996, wird im kommenden Monat, am Montag, 9. Dezember, um 19 Uhr in der Filialdirektion der Kreissparkasse in Heinsberg an der Hochstraße ­erwartet.

Die Kreissparkasse hatte zusammen mit dem Kreissportbund die Bevölkerung, insbesondere Schulen und Firmen, dazu aufgerufen, sportlich aktiv zu sein und das Sportabzeichen zu erlangen. Bei dieser Veranstaltung zur gemeinsamen Sportabzeichen-Aktion von KSK und KSB wird Frank Busemann im Heinsberger Sparkassengebäude über die Bedeutung des Breitensports im Allgemeinen und seine Bedeutung für den Spitzensport referieren.

Zudem will er in seinem Vortrag verdeutlichen, dass es für jeden möglich ist, sich regelmäßig sportlich zu betätigen. Buse­mann, einst bei der Stadtsparkasse Dortmund zum Bankkaufmann ausgebildet, war bei den Spielen 1996 mit 8706 Punkten auf dem zweiten Rang gelandet. 2003 hatte er nach Verletzungsproblemen seinen Rücktritt vom Leistungssport erklärt. Die schweren gesundheitlichen Rückschläge hat er in seinem autobiografischen Werk „Aufgeben gilt nicht“ verarbeitet.

An diesem Abend werden in Heinsberg auch die im Wettbewerb zum Deutschen Sportabzeichen siegreichen Schulen geehrt. Alle an dem Vortrag von Busemann Interessierten — seien es Vertreter von Sportvereinen, Schulen und Unternehmen oder auch einzelne Bürger — sind zu dieser Veranstaltung willkommen. Es wird allerdings um Anmeldung gebeten — entweder per Mail an kommunikation@kskhs.de oder Telefon 02452/9196201.

(disch)