Erkelenz: „Offener Unterricht“: Einblick in die Arbeit der Kreismusikschule

Erkelenz : „Offener Unterricht“: Einblick in die Arbeit der Kreismusikschule

Mit zwei Angeboten wartete die Kreismusikschule in Erkelenz auf. Zunächst wurde im Rahmen eines „offenen Unterrichts“ in den Räumen des Berufskollegs am Schulring die Nachwuchsarbeit der Kreismusikschule vorgestellt. Mit dabei war auch die Früherziehungsgruppe unter der Regie von Nadeschda Reder, die mit gekonnten Darbietungen einen Einblick in die Möglichkeiten der Kreismusikschule gab.

Es konnten sich die Erziehungsberechtigten und die zukünftigen Schülerinnen und Schüler über die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten an verschiedenen Instrumenten ebenso informieren wie später beim Querflöten- und Sinfonieorchester.

Im Rahmen eines Konzertes in der Erkelenzer Leonhardskapelle standen tags drauf Klavier- und Kammermusik im Vordergrund. Hier war klassische Musik russischer, französischer, österreichischer und deutscher Komponisten von großer Bedeutung.

(koe)