Kreis Heinsberg: ÖPNV wird mit knapp 465.000 Euro gefördert

Kreis Heinsberg : ÖPNV wird mit knapp 465.000 Euro gefördert

Einstimmig hat die Verbandsversammlung vom Zweckverband Nahverkehr Rheinland (NVR) das Investitionsprogramm für den Öffentlichen Personennahverkehr und Schienenpersonennahverkehr (ÖPNV/SPNV) für die Jahre 2017 bis 2021 verabschiedet.

Insgesamt werden verbandweit 82 neue Investitionsvorhaben mit Fördermitteln in Höhe von zusätzlich 81,4 Millionen Euro in den Maßnahmenkatalog des NVR aufgenommen. Knapp 465.000 Euro entfallen auf Maßnahmen im Kreis Heinsberg.

Aufgelistet hat der NVR 54.000 Euro für Stadt Hückelhoven für drei Bushaltestellen im Stadtgebiet (2017), 51.700 Euro für West Verkehr für Neubau von Fahrradverleihstationen im Kreis Heinsberg als Bestandteil von Mobilitätsstationen Erkelenz, Geilenkirchen, Heinsberg (2017) sowie 359.100 Euro für DB Netz für Neubau Blockverdichtung Übach-Palenberg (2020). Mit einer Blockverdichtung wird die Erhöhung der Zugfolge durch Unterteilung einer herkömmlichen Block­strecke in mehrere Blockstrecken erreicht.