Kreis Düren: Obst und Malbücher als Alternativen für die Schultüte

Kreis Düren : Obst und Malbücher als Alternativen für die Schultüte

Der Arbeitskreis Zahngesundheit im Kreis Düren regt Eltern an, die Schultüte zum ersten Schultag anders als normal zu bestücken — mit Blick auf die Gesundheit der Zähne.

Der Arbeitskreis, der sich zusammen mit der Zahnärzteschaft mit Prophylaxemaßnahmen in Kindergärten und Grundschulen um die Zahngesundheit der Kinder bemüht, will den Eltern Anregungen und Tipps für die „alternative“ Schultüte geben. Mit einer fantasievoll gefüllten Schultüte können sie ihrem ABC-Schützen nach ihrer Ansicht sicherlich eine größere Freunde bereiten, denn gerade Kinder lieben Überraschungen; selbst wenn sie nur aus Kleinigkeiten bestehen.

Alternativen, die sich als Füllung für die Schultüte eignen, sind nach Ansicht des Arbeitskreises Spielsachen wie Kartenspiel, ein buntes Lineal, Abziehbilder, originelle Stifte, Spitzer, Mini-Autos, Radiergummis, Springseil, eine Kinderlupe, Musik- oder Märchenkassette, ein bunter Zettelkasten, Seifenblasen, bunte Lesezeichen, Malbücher und Knetmasse. Oder auch: Kuscheltiere, Sticker und Buttons plus Album, Jo-Jo, Bastelbogen, Stempel mit Namen und Adresse, für Mädchen darüber hinaus Haarspangen oder ein buntes Armband.

Alternativen zu Süßigkeiten sind zum Beispiel Obst, Nüsse oder Studentenfutter, zuckerfreie Kaugummis, Drops, Pfefferminz-Bonbons, oder Müsli-Riegel ohne Zucker.

Außerdem könnten, so der Arbeitskreis Zahngesundheit, eine Eintrittskarte für Kino, Zoo, Kasperletheater oder Zirkus geschenkt werden, könnten ein Schwimmbad oder ein Fußballspiel besucht werden oder ein gestalteter Gutschein für einen gemeinsamen Spiel- oder Bastelnachmittag geschenkt werden.