Kreis Düren: Nur noch 7030 Langzeitarbeitslose

Kreis Düren : Nur noch 7030 Langzeitarbeitslose

Die positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt im Kreis Düren hielt auch im September an: Seit eineinhalb Jahren sinkt die Zahl der Langzeitarbeitslosen Monat für Monat.

Nachdem die job-com, das Fachamt der Hartz IV-Optionskommune Kreis Düren, Ende August noch 7116 Menschen gezählt hatte, die seit über einem Jahr ohne Job waren, so waren es Ende September nur noch 7030.

Per Saldo verringerte sich die Zahl der Langzeitarbeitslosen also um 86 Betroffene. Die Zahl der Menschen, die ihre Arbeitslosigkeit im September beendeten, lag weit darüber: Es waren 395. In 76 Fällen gelang der job-com die Eingliederung in den Arbeitsmarkt dank eines Lohnkostenzuschusses.

Im Jahresvergleich wird die erfreuliche Beschäftigungsentwicklung noch deutlicher: Im September 2007 registrierte die job-com mit 8540 Langzeitarbeitslosen 1510 mehr als ein Jahr später.

Die Zahl der Haushalte im Kreis Düren, die auf Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch II (SGB II) angewiesen sind, verringerte sich im Jahresvergleich weniger deutlich, nämlich von 10758 im September des Vorjahres auf aktuell 10125. Im August 2008 waren kreisweit noch 10192 Haushalte auf Hartz IV-Leistungen angewiesen.