Aachen: Noch-Ratsherr der Linke geht zur UWG

Aachen : Noch-Ratsherr der Linke geht zur UWG

Horst Schnitzler, noch Fraktionsgeschäftsführer der Linkspartei in Aachen, gleichzeitig aber auch OB-Kandidat für die UWG, hat erklärt, er werde „zeitnah” aus der Fraktion austreten und auch seine Arbeit als Geschäftsführer beenden.

Kurz zuvor war eine Anfrage von OB Jürgen Linden eingegangen, wie es denn nun aussehe mit dem Status des Ratsherrn Schnitzler. Drei Mitglieder hat die Linke-Fraktion. Die muss sie auch mindestens haben, um Gelder (rund 100.000 Euro im Jahr), Räume und Mitarbeiter zugewiesen zu bekommen.

Scheidet Schnitzler aus, sieht es trübe aus auf diesem Gebiet. Schnitzler hatte die Partei am Montag verlassen, in der Fraktion ist er aber noch. Das soll sich aber „im Laufe der nächsten acht Tage ändern”, sagt Schnitzler. Im Gegensatz zur bürgerlichen UWG im Kreis sind die Unabhängigen Wähler in Aachen dem linken Spektrum zuzuordnen.