Erkelenz: Noch 427 Tage Haft abzusitzen

Erkelenz : Noch 427 Tage Haft abzusitzen

Die Polizeibeamten dachten, der Radfahrer, den sie am 11. Januar in der Nähe des Bahnhofs überprüften, sei der Verdächtige in einem Raubüberfall.

Schnell stellte sich aber heraus, dass der 33-jährige Mann zwar nicht der gesuchte Räuber war, allerdings seit dem Vortag von der Staatsanwaltschaft Köln mit Haftbefehl gesucht wurde, da er noch 427 Tage Freiheitsstrafe zu verbüßen hatte.

Der 33-Jährige drogenabhängige Mann, der sein gesamtes Hab und Gut in einem Rucksack mitführte, war am 16. Dezember 2004 aus der Justizvollzugsanstalt in die Drogentherapie entlassen worden. Von dort war er jetzt mit dem Fahrrad flüchtig. Seine Flucht endete schon nach einem Tag in Erkelenz. Er wurde in die Justizvollzugsanstalt Mönchengladbach gebracht, wo er jetzt seine Reststrafe absitzen muss.