Niederrhein radelt, Kreiskommunen dabei

Niederrhein radelt, Kreiskommunen dabei

Kreis Heinsberg. Für den zwölften Niederrheinischen Radwandertag am 6. Juli erwarten die Organisatoren eine Rekordbeteiligung, denn insgesamt 70 Städte und Gemeinden am gesamten Niederrhein und in den benachbarten Niederlanden haben ihre Teilnahme zugesagt.

Das sind mehr als jemals zuvor bei einem Niederrheinischen Radwandertag.

Erstmalig dabei sind die niederländischen Gemeinden Brunssum, Landgraaf, Maasbracht, Roermond und Sittard-Geleen.

Im Kreis Heinsberg werden sich wieder alle zehn Städte und Gemeinden beteiligen; außerdem die benachbarten niederländischen Gemeinden Echt, Ambt Montfort Onderbanken und Roerdalen. Auch die neuen Teilnehmer Brunssum, Landgraaf und Sittard-Geleen sind über das Routennetz vom Kreis Heinsberg aus direkt erreichbar.

Der gesamte Niederrhein zwischen Emmerich und Übach-Palenberg und zwischen Sittard und Dormagen kann sich am 6. Juli bei Deutschlands Radwandertag mit den meisten Start- und Zielorten sowie mit dem größten Streckennetz wieder auf das Fahrrad schwingen.

Ein ausführlicher Prospekt zum zwölften Niederrheinischen Radwandertag mit allen Angaben zu den bunten Programmen an den Start- und Zielorten sowie zu den zahlreichen Routen, die wieder in unterschiedlicher Länge angeboten werden, liegt in den Rathäusern aller teilnehmenden Städte und Gemeinden, in den Filialen der Kreissparkasse Heinsberg und in der Geschäftsstelle des Heinsberger Tourist-Service in Wassenberg aus.