Kreis Heinsberg: Nicht nur Erfreuliches zu hören bei der Versammlung vom VBE

Kreis Heinsberg : Nicht nur Erfreuliches zu hören bei der Versammlung vom VBE

Beim Verband Bildung und Erziehung (VBE) im Kreis Heinsberg standen aktuelle Berichte und Neuwahlen auf der Tagesordnung.

Zu Beginn der Mitgliederversammlung konnte der bisherige Kreisvorsitzende Lambert Frenken nicht nur Erfreuliches vermelden. Durch das geänderte Personalvertretungrecht habe die Landesregierung die Mitbestimmungsrechte der Bediensteten massiv beschnitten.

Da habe wieder einmal eine Personaleinsparungsmaßnahme im Vordergrund gestanden, die auf dem Rücken der Lehrerinnen und Lehrer ausgetragen worden sei. So werde es zukünftig keine Personalräte mehr für Hauptschulen und Förderschulen beim Schulamt für den Kreis Heinsberg geben.

Diese existierten dann nur noch bei der Bezirksregierung in Köln. Die direkten Ansprechpartner im Kreis seien dadurch nur noch vereinzelt oder nicht mehr vorhanden, was eine Beratung von Kolleginnen und Kollegen bei Problemsituationen erheblich erschweren werde.

Nicht zuletzt durch den energischen Protest des VBE bei den Anhörungen bei der Landesregierung in Düsseldorf habe dieses Szenario für die Grundschulen abgewendet werden können. Da werde auch weiterhin ein Personalrat beim Schulamt des Kreises tätig sein.

Im Verlaufe des letzten Jahres konnte der VBE Heinsberg immer wieder Veranstaltungen zu aktuellen Bildungsthemen anbieten (zum Beispiel zu Qualitätsanalysen an Schulen und Sprachstandserhebungen bei Vierjährigen), die immer sehr gut besucht wurden.

Lambert Frenken konnte aber auch auf gelungene gesellige Veranstaltungen hinweisen, wie etwa die einwöchige Fahrt in den Herbstferien nach Südtirol.

Nach 19 Jahren im Vorsitz zog sich Lambert Frenken bei den Neuwahlen aus der ersten Reihe zurück. Als neue Vorsitzende wählten die Mitglieder Jutta Mauczok. Als Stellvertreter stehen ihr Elke Coenen und Lambert Frenken zu Seite.

Die weiteren Mitglieder des neuen Vorstandes sind: Geschäftsführerin Elisabeth Schiffer, stellvertretender Geschäftsführer Gerd Lehnen, Kassierer Matthias Reinartz, stellvertretende Kassiererin Elke Coenen, Öffentlichkeitsarbeit Andreas Stommel, Referat Grundschule Andreas Stommel, Referat Förderschule Ingrid Dittrich, Referat Hauptschule Lambert Frenken, Rechtsberatung Heinz Gatzen, Pensionäre Anton Feilzer, Junglehrer (AdJ) Nadine Prenger-Berninghoff, Beisitzer Ulrike Neuenhofer, Margit Klee, Martin Heinen, Joachim Beckers, Sabine Woltery und Ute Chabri?, Ehrenvorsitzende Peter Zumfeld und Anton Feilzer.