Heinsberg: Neues Wegekreuz als Zeichen der Heimatliebe

Heinsberg : Neues Wegekreuz als Zeichen der Heimatliebe

Eines guten Besuches erfreute sich die Jahreshauptversammlung des Heimatvereins der Heinsberger Lande im Kreismuseum Heinsberg.

Zunächst bedankte sich der erste Vorsitzende Helmut Coenen bei seinen Vorstandskollegen für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr und hielt Rückblick auf das Fahrten- und Wanderprogramm. Insgesamt seien 737 Teilnehmer gezählt worden, das seien im Schnitt 60 Personen pro Veranstaltung.

Darüber hinaus habe der Verein weitere Maßnahmen zur Verschönerung des Stadtbildes erfolgreich vorgenommen. Auf Grund seiner Initiative in Zusammenarbeit mit der Firma Stahlbau Jansen erhielt der unterirdische Gang am „Himmelsgarten” ein verschließbares Eisengitter. Das Wegekreuz am Parkplatz des Kreisgymnasiums wurde durch den Verein erneuert, wobei der Korpus von der Firma Jansen gestiftet wurde. Das Kreuz war in der Vergangenheit mehrfach beschädigt worden.

Es steht an der Stelle eines alten Wegekreuzes unter einer Lindengruppe auf einer kleinen Erhebung auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Um 1930 stand das Kreuz einem Hausbau im Weg, und es wurde ihm deshalb ein neuer Standort zugewiesen. Das Veranstaltungsprogramm 2005 hat bereits mit der Glühweinwanderung begonnen. Es wird fortgesetzt am Sonntag, 13. März, mit einer Nachmittagsfahrt zum Bonner Museum König und dem Besuch des neugestalteten Bonner Landesmuseums.

Am Sonntag, 17. April, folgt eine Wanderung entlang des ehemaligen belgisch-preußischen Grenzverlaufs im südlichen Hohen Venn und am Samstag, 7. Mai, eine Eifelwanderung zwischen Lammersdorf und Zweifall. Ziel der großen Mehrtagesfahrt von Freitag bis Mittwoch, 29. Mai bis 4. Juni, ist der Bayerische Wald. Am Samstag, 18. Juni, wird die Bärwurzblüte im Krokkesbachtal und Lützevenn in Belgien besucht.

Am Samstag, 16. Juli, gehts in die mittelalterliche belgische Festungsstadt Limburg. Die „Entdeckung” der Kölner Altstadt wird am Samstag, 10. September, mit der Erkundung der Kölner Kulturmeile vom Dom bis Maria im Kapitol fortgesetzt. Die Herbstlaubwanderung führt am Sonntag, 9. Oktober, durch den Heimerzheimer Wald und am Samstag, 5. November, durch die Rurauen bei Brachelen. Zum Jahresende wird vom Freitag bis Sonntag, 25. bis 27. November, der Weihnachtsmarkt in Ulm besucht.

Am Sonntag, 11. Dezember, findet im Museum die Tauschbörse für Heimatliteratur und Postkarten statt. Wie dem Kassenbericht von Willi Aufsfeld zu entnehmen war, steht der Verein mit einem beachtlichen Kassenbestand finanziell auf gesunden Füßen. Zum Schluss zeigte Helmut Coenen in einem einstündigen Dia-Vortrag mit zum Teil unbekanntem Bildmaterial den Wandel der Stadt Heinsberg zwischen vorgestern und gestern.