Erkelenz: Neues Rathaus wird rechtzeitig fertig

Erkelenz : Neues Rathaus wird rechtzeitig fertig

Der feierlichen Einweihung des Rathauses am Montag, 20. Oktober, steht nichts mehr im Wege, verkündete die Amtsleiterin des Hochbauamtes, Ruth Ciré, bei der Sitzung des Bau- und Werkausschusses im Alten Rathaus in Erkelenz.

Denn die Fertigstellung des ersten Bauabschnittes für die Erweiterung des Rathauses sei so gut wie fertig gestellt. Zur Zeit würden noch einige Restarbeiten durchgeführt, damit mit der Bauendreinigung begonnen werden könne, so Ciré.

„Lediglich die Zimmertüren, die Schließanlage und die Einbauküchen müssen noch angeliefert und eingebaut werden.” Alles Restarbeiten, die in der 40. und 41. Kalenderwoche geschehen sollen. In dieser Zeit würde dann auch die ersten Ämter in die neuen Räume umziehen.

Ebenfalls Erfreuliches konnte die Amtsleiterin über die Erweiterung des Cusanus-Gymnasiums um 16 Klassen berichten: Der Zeitverlust konnte aufgrund des lang anhaltenden guten Wetters und durch einen straffen Bauzeitenplan ausgeglichen werden. In Kürze könnten bereits die Bodenbelags- und Malerarbeiten beginnen.

Im Außenbereich habe sich auch jede Menge getan. So wurde in den Schulferien der komplette Innenhof samt Zufahrt gepflastert. Jetzt fehlen dort nur noch „die Möblierung und die Bepflanzung.”

Momentan würden die Parkplätze vor dem Gebäude erstellt. Außerdem konnten rechtzeitig vor Schulbeginn im Heizraum die Erneuerung des vierten Kessels und die komplette neue Lüftungsanlage mit dem Ansaugturm im Innenhof abgeschlossen werden.

„Nachdem in den Sommerferien endlich die Prüfung der statischen Unterlagen abgeschlossen war, konnte mit der Einrichtung der Baustelle für den Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Holzweiler begonnen werden”, berichtete Ciré abschließend.

Die Fundamente des neuen Gerätehauses seien bereits ausgeschachtet und betoniert, die Grundleitungen verlegt und die Bodenplatten erstellt.

Die Stahlbaufirma produziere zur Zeit die Hallenkonstruktion.