Kreis Heinsberg: Neue und alte Meister im Schießen ermittelt

Kreis Heinsberg : Neue und alte Meister im Schießen ermittelt

Die Freihandschützen des Sportschützenkreises ermittelten auf der Schießanlage in Wegberg ihre Besten auf Kreisebene mit dem Luftgewehr.

In der Schützenklasse heißt der neue Meister Torsten Behrens (366) aus Kückhoven, der erfolgreich war vor Heinz Daul (365) vom SV Büch und Carsten Mengler (364) aus Kempen. Bei den Damen setzte sich Stefanie Reuters aus Waurichen mit 367:353 gegen Kerstin Trnka vom SSV Niederkrüchten durch.

Den Mannschaftstitel verteidigte der SV Büch mit 1136 Ringen. Diesen Erfolg brachten Udo Schniedewindt, Jörg Sakowski und Markus Bergerhausen zustande. Silber ging an die Kempener Frank Beiten, Carsten Mengler und Maurice Wilms, die mit 1111:1085 Ringen den SSV Kückhoven auf Rang drei verweisen konnten.

Die Altersklasse wurde vom Kempener Heiner Schlebusch beherrscht. Mit 374 Ringen ließ er den Bauchemer Willi Schmitz (366) und den Wauricher Ferdi Damm (362) deutlich hinter sich zurück. Einzige Dame in dieser Klasse war Brigitte Benden aus Waurichen, die mit 367 Ringen ihren eigenen Kreisrekord um einen Ring überbieten konnte.

Die Tüschenbroicher Martin Hanke, Ulrich Pelzer und Reiner Lützenkirchen hatten von der Ausnahmeregelung des Vorschießens Gebrauch gemacht und konnten so in diesen Wettkampf nicht eingreifen.

Doch als Mannschaft war ihnen die Goldmedaille mit 1152 Ringen sicher. Zweite wurden die Wauricher Ferdi Damm, Hermann-Josef Koullen und Peter Mehlkop, die mit 1045:1016 Ringen die Sportschützen Bauchem in Schach halten konnten.

Das Seniorenteam des SSV Tüschenbroich konnte mit 1142 Ringen den selbst aufgestellten Rekord egalisieren.

Doch der Einzeltitel konnte ihnen auch da nicht verliehen werden, da Wolfgang Wimmers, Heinz-Bert Hanraths und Helmut Keuchen wegen eines höherwertigen Kampfes nicht an diesem Tag eingreifen konnten. So kam es zum Kückhovener Duell Jürgen Simon gegen Heinz Lievre, das Simon mit 337:336 zu seinen Gunsten entscheiden konnte.