Heinsberg-Grebben: Neue Turnhalle für die Grebbener Kinder

Heinsberg-Grebben : Neue Turnhalle für die Grebbener Kinder

„Voll cool” beurteilten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Grebben ihre neue Turnhalle nach der ersten Turnstunde, wie Gertrud Schlömer von der Schulleitung den Gästen bei der offiziellen Einweihung in dieser Woche verriet.

Doch nicht nur die Kinder, sondern auch die Lehrer sind begeistert, denn die Ausstattung ist außergewöhnlich, hob sie hervor. „Für uns alle ist ein Traum, der scheinbar in weiter Ferne lag, in Erfüllung gegangen”, dankte sie der Stadt Heinsberg als Schulträger.

Dieser habe in den vergangenen Jahren viel in die Schule und deren Betreuungsangebot als offene Gemeinschaftsschule investiert. „Die neue Turnhalle ist nun das I-Tüpfelchen”.

Nach nur rund zehnmonatiger Bauzeit, begonnen wurde am 1. August 2007 und die Abnahme erfolgte am 14. Mai 2008, wurde die Halle nun auch offiziell eingeweiht.

Bürgermeister Josef Offergeld nannte zum neuen Grebbener Schmuckstück einige Zahlen. Die Halle hat eine Nutzfläche von insgesamt 772 qm, wobei auf den Turnhallenbereich 405 qm entfallen.

Für die gesamte Baumaßnahmen einschließlich des Abrisses der alten Halle wurden im Haushalt der Stadt 1,525 Millionen Euro bereitgestellt.