Hückelhoven-Ratheim: Neue IGBCE-Ortsgruppe Rurtal nach Fusion

Hückelhoven-Ratheim : Neue IGBCE-Ortsgruppe Rurtal nach Fusion

Die Generalversammlung der beiden Ortsgruppen Ratheim/Oberbruch und Hilfarth der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie hatte im Wesentlichen zwei Tagesordnungspunkte: die Fusion der beiden Ortsgruppen und demzufolge die Wahl des neuen Vorstandes.

Das sinnvolle Zusammengehen der beiden Ortsgruppen mit dem neuen Namen IGBCE-Ortsgruppe Rurtal wurde im Maschinenhaus an Schacht 3 in Hückelhoven einvernehmlich beschlossen. Es resultiert aus der veränderten Arbeits- und Gewerkschaftslandschaft elf Jahre nach Schließung der Zeche Sophia-Jacoba und dem fast zeitgleichen Zusammenschluss der IG Bergbau und Energie mit der IG Chemie, Papier, Keramik sowie der Gewerkschaft Leder zur IG BCE.

Die neue, stärkere Ortsgruppe Rurtal legt ihr Augenmerk in Zukunft auf Bildungsveranstaltungen und Freizeitaktivitäten ihrer Mitglieder. Dabei wurde Schacht 3 als zentraler Anlaufpunkt ausgewählt. Die Mannschaft der neuen Ortsgruppe besteht aus dem Vorsitzenden Gerhard Apmann, dem zweiten Vorsitzender Willi Körfer, Kassierer Uwe Petrich, Bildungsobmann: Karl-Heinz Schiffer, den Schriftführern Siegfried Pigorsch, Peter Winkens, den Beisitzern Siegfried Boss, Albert Schuwirt, Heinrich Lintz, Andreas Portmanns, Franz-Josef Sonnen, Bruno Pigorsch, Reinhard Prüfer, Kurt Kerski, Manfred Schneider sowie den Revisoren Helene Lintzen, Hans-Dieter Poschen, Hans Vossenkaul.

Als „geborene Mitglieder” sind die Knappschaftsältesten Gottfried Gernand und Peter Reiners, die Betriebsratsvorsitzenden Norbert Tanz und Albert Stenger sowie als Stadtverordnete Monika Rother dabei.