Hückelhoven-Doveren: Neue Brücke über die Rur im Juni fertig

Hückelhoven-Doveren : Neue Brücke über die Rur im Juni fertig

In der jüngsten Bau- und Umweltausschusssitzung wurde im nichtöffentlichen Teil die Vergabe des Neubaus der Brücke über die Rur bei Doveren beschlossen. Nachdem der Hückelhovener Stadtrat am 10. Dezember vergangenen Jahres beschlossen hat, dass die alte Bongossi-Fußgängerbrücke aufgrund des hohen Instandsetzungsaufwandes nicht wieder hergestellt wird, wurde der Neubau der Brücke öffentlich ausgeschrieben.

Im Rahmen dieser Ausschreibung konnten Fachfirmen verschiedene Brückenkonstruktionen anbieten. Ausgeschlossen hatte die Stadt jedoch eine Erneuerung der Brücke in Holz.

Bei den sechs eingereichten Angeboten für eine Brückenerneuerung handelte es sich um vier Konstruktionen als Aluminiumfachwerkbrücke, eine Betonbrücke aus Fertigteilen und ein Bauwerk als Stahlfachwerkbrücke. Wegen des Preis-/Leistungsverhältnisses hat die Verwaltung sich für eine Aluminiumfachwerkbrücke entschieden und dies dem Ausschuss so vorgeschlagen. Der Bau- und Umweltausschuss ist dieser Vergabe dann auch ohne Gegenstimme gefolgt.

Die Aluminiumkonstruktion überzeugte die Ausschussmitglieder durch eine hohe Lebensdauer und einen geringen Unterhaltungsaufwand. Die Aufgänge zu der neuen Brücke werden in Betonsteinpflaster mit einer Einfassung aus Winkelsteinelementen hergestellt. Die Aufgänge entsprechen dann denen der Brücke über die Rur zwischen Heinsberg und Hückelhoven am Adolfosee. Mit der Fertigstellung der neuen Brücke ist Ende Juni zu rechnen.