Erkelenz-Lövenich: Nervös und immer nah bei der Mutter

Erkelenz-Lövenich : Nervös und immer nah bei der Mutter

Etwas nervös und immer engen Kontakt zum Muttertier suchend präsentierten sich die Hengst- und Stutenfohlen auf dem Ehrensoldhof von Franz-Josef Jansen in Lövenich zum ersten Mal der Öffentlichkeit und stellten sich den kritischen Blicken der Bewertungsrichter.

Auch die Besucher sahen die Nervosität, die sich selbst nach zwei Runden Galopp durch die große Reithalle nicht ganz legte. Der Verband der Züchter des Oldenburger Pferdes und der Springpferdzuchtverband Oldenburg-international baten in Lövenich zum zweiten Mal zum Hauptbrenn- und Prämierungstermin.

Für die Fohlen zwischen vier Monaten und vier Wochen ging es um Schönheit und Eleganz. Die Kommission bewertete bei den Vorführungen in erster Linie das harmonische Gebäude (den Körperbau) und die Art und Weise der Bewegung der Tiere. Bereits in diesem jungen Alter können schon Unterschiede festgestellt werden, die sich später negativ oder positiv auswirken.