Kreis Heinsberg: Naturpark-Tor: Entscheidung liegt auf Eis

Kreis Heinsberg : Naturpark-Tor: Entscheidung liegt auf Eis

Die Entscheidung, wann das Südliche Naturpark-Tor des Naturparks Schwalm-Nette in Wassenberg realisiert werden kann, liegt weiter auf Eis. Darüber informierten Verbandsvorsteher Dr. Andreas Coenen und Geschäftsführer Michael Puschmann bei der Versammlung des Zweckverbandes im Niederrheinischen Freilichtmuseum in Grefrath.

„Die beantragten Landesmittel sind noch nicht bewilligt“, so Puschmann. In Kürze sei ein abschließendes Gespräch im Landesumweltministerium geplant. Sollte das Land grünes Licht geben, könnte das Südliche Naturpark-Tor umgesetzt und Mitte des Jahres 2017 eröffnet werden. Bereits im Frühjahr dieses Jahres hatte die Verbandsversammlung die Verlagerung des bisherigen Naturparkzentrums von Wildenrath nach Wassenberg beschlossen.

Ebenfalls über die kommenden Monate wird der Premiumwanderweg Galgenvenn in Kaldenkirchen die Naturparkmitarbeiter beschäftigen. Nach der Auszeichnung zum zweitschönsten Wanderweg des Jahres 2016 in der Kategorie Tagestouren war es zu einem großen Besucheransturm gekommen. „Der Naturpark, der Kreis Viersen und die Stadt Nettetal arbeiten an einer Lösung“, so Verbandsvorsteher Coenen. Hingewiesen wurde auf andere Wanderparkplätze in der Nähe. Darüber hinaus ist im Gespräch, auf ohnehin gerodeten Flächen vorübergehend zusätzlichen Parkraum anzubieten.

In seinem Jahresbericht informierte Coenen unter anderem über die Baumaßnahmen am Bohlensteg im Naturerlebnisgebiet Elmpter Schwalmbruch. Dieser wird aktuell in Kooperation mit der Biologischen Station Krickenbecker Seen restauriert. Im Frühjahr wird der Bohlensteg eröffnet.

Einen Termin können sich Naturpark-Freunde für das kommende Jahr vormerken: Im Rahmen der Regionalentwicklung ist für den 20. August ein Naturpark-Markt am De Wittsee in Planung, der den Besuchern die regionalen Produkte und Spezialitäten näher bringen will.

Wie schön die Landschaft zwischen Wachtendonk, Nette-Seen und Wegberg ist, zeigt der neue Film des Naturparks. Er wird zukünftig im Naturparkzentrum Haus Püllen in Wachtendonk zu sehen sein. Zudem ist der Film im YouTube-Kanal aber auch auf der Website des Naturparks zu finden.