Kreis Heinsberg/Düsseldorf: Narrenherrscher geben auf der Regierungsbank eine gute Figur ab

Kreis Heinsberg/Düsseldorf : Narrenherrscher geben auf der Regierungsbank eine gute Figur ab

Auch in diesem Jahr haben 111 Prinzenpaare aus ganz Nordrhein-Westfalen die fünfte Jahreszeit in den Landtag von Nordrhein-Westfalen gebracht. Auch Tollitäten aus dem Kreis Heinsberg waren in Düsseldorf zu Gast, wo sie unter anderem von Abgeordneten aus dem Kreis Heinsberg empfangen wurden.

111 Tollitäten bei 237 Landtagsabgeordneten — dies bedeutet, dass zahlreiche Abgeordnete beim „Närrischen Landtag“ keine Gäste empfangen können. Zudem dürfen die 111 geladenen Gesellschaften nur mit jeweils fünf Personen zum Empfang erscheinen. „Ich bedaure diese zahlenmäßige Begrenzung“, so der Heinsberger Landtagsabgeordnete Bernd Krückel, „weil ich die zahlreichen Nachfragen aus meinem Wahlkreis leider nicht alle bedienen kann.“

Schon im vergangenen Jahr hatte die KG Lott se loope Immenwauweiler bei Bernd Krückel angeklopft, um zum närrischen Jubiläum 8x11 Jahre zum Landtagsempfang eingeladen zu werden. Das Dreigestirn der Session 2016/17 ist zudem das erste komplett weibliche Dreigestirn. Unter dem Motto „Mit 88 K M H durch das Jubiläumsjahr!“ versprechen Bauer Kerstin, Prinz Marita und Jungfrau Heike eine rasante Session.

Mit von der Partie beim „Närrischen Landtag“ war in diesem Jahr auf Einladung der Grünen-Landtagsabgeordneten Dr. Ruth Seidl das Dreigestirn der Ratheimer RKG All onger eene Hoot mit Prinz Robert I. (Robert Winkens), Jungfrau Stefania (Steffen Schmidt) und Bauer Paule (Stefan Paulussen). Begleitet wurden sie von der Präsidentin Ramona Fister, dem Prinzenführer Jakob Winkens, dem Jungfrauenführer Wilfried Houben, dem Schatzmeister Wilfried Wilms sowie dem Adjutanten Thorsten Lindt.

Vom Redepult aus

Auch in diesem Jahr ist es wieder eine Besonderheit, dass ein Dreigestirn die RKG durch die Session führt. In der über 30-jährigen Geschichte des Vereins kommt diese Formation erst das dritte Mal vor. Und auch das diesjährige Sessions-Motto nimmt darauf Bezug: „In Ratheim vereint, so feiern wir all‘…drei Symbole — ein Karneval“.

Ruth Seidl, selbst gebürtige Ratheimerin, mischte sich im geringelten Honigbienen-Kostüm mit ihren Gästen unter die Karnevalisten aus dem ganzen Land. Zuvor war dem Dreigestirn von Landtagspräsidentin Carina Gödecke auf der großen Bühne der Landtagsorden 2017 überreicht worden. Und auch eine ausgiebige Besichtigungstour im Parlamentsgebäude kam nicht zu kurz: im rundgebauten Plenarsaal konnten die Ratheimer vom Redepult aus einen Blick auf die Regierungsbänke und die Sitze der Abgeordneten werfen.

Für den Landtagsabgeordneten Dr. Gerd Hachen war es das 11. Mal, dass er Karnevalisten aus seinem Wahlkreis zum „Närrischen Landtag“ zu Gast hatte. Da es auch das letzte Mal und somit seine „karnevalistische Abschiedsvorstellung“ war, hatte er närrische Gäste aus Erkelenz, Wegberg und Ratheim zum Empfang geladen.

„Es war über die Jahre einfach immer schön zu sehen, mit welchem Engagement der Kreis Heinsberg beim ,Närrischen Landtag‘ in den letzten elf Jahren vertreten war. Es ist wichtig, dass wir den Karneval weiterhin unterstützen, denn er verbindet die Menschen und verbreitet Freude“, so Hachen.