Selfkant-Saeffelen: Name mit Tradition wird wiederbelebt

Selfkant-Saeffelen : Name mit Tradition wird wiederbelebt

Ein klangvoller Name für ein neues Produkt: Mit der Marke „Duessel”, unter der in Düsseldorf früher als „Düssel-Alt” ein Bier bekannt war, vermarktet Olaf Barken aus Saeffelen jetzt einen Schaumwein.

Schon vor dem Verkaufsstart ist sich der Geschäftsmann, der hier den Barkenhof betreibt, ganz sicher, die Traditionsmarke der Rheinmetropole als deren neuer Inhaber wieder zu reaktivieren.

„Duessel-Brut” heißt das erste Produkt, das er unter diesem Namen kreiert hat. Es stamme aus einer eigenen, zwei Hektar großen Grauburgunder-Hanglage zwischen Kinheim und Kröv an der Mosel, so Barken.

Als das Besondere an diesem feinperligen Getränk bezeichnet er seine ungewöhnlich lange Flaschengärung von 24 Monaten. Nur neun Monate seien vorgeschrieben.

Die Marke könne in den Schreibweisen „Düssel” oder „Duessel” genutzt werden, so Barken. Er habe sich für die mit „ue” entschieden, „weil sie so international verständlich ist”.

Über den Schaumwein hinaus plant Barken, viele weitere, völlig unterschiedliche Produkte unter dieser Marke zu vertreiben. Angedacht sind zum Beispiel eine CD mit Entspannungsmusik, eine Schmuckkollektion, Geschirr, Badeartikel und Speiseeis. Sogar eine Modelinie, die mit Accessoires starten soll, ist im Gespräch.