Nachwuchs spielte auf hohem Niveau

Nachwuchs spielte auf hohem Niveau

Gerderath (an-o) - Die im Juli mit 59 Meldungen aus sechs Tennisvereinen gestarteten Jugend-Stadtmeisterschaften erreichten am Sonntag das Finale auf der Anlage des TC Gerderath. Dabei stellte der Erkelenzer Tennisnachwuchs sein Können unter Beweis.

Die neuen Stadtmeister in den Altersklassen Mädchen und Knaben stellt der Post SV. Hier setzte sich Marc Geneschen gegen Thomas Stumm vom TC Golkrath durch, der im zweiten Satz wegen Armbeschwerden aufgab. Bei den Mädchen gewann Christina Butz gegen Sina Hundertmark, beide vom Post SV.

In der Altersklasse der Junioren stellt der TC 81 sowohl im Einzel wie im Doppel die Stadtmeister. Stefan Stienen gewann gegen André Rose vom Post SV, der im zweiten Satz noch einmal mächtig aufdrehte, aber dann das Match doch nicht mehr wenden konnte. Im Doppel trat noch einmal Stefan Stienen mit seinem Clubkameraden Pascal von der Heydt vom TC 81 an und holte sich den Meistertitel gegen Mark Geneschen und Patrick Schimmelbauer vom Post SV, die trotz eines großartigen Spieleinsatzes chancenlos blieben.

Bei den Juniorinnen holte sich Raquel Martinez vom Blau-Weiß Erkelenz in einem spannenden Drei-Satz-Match den Meistertitel gegen Christina Butz vom Post SV. Beim Doppel, das nach Punkten ausgezählt wurde, siegten Ruth Jansen und Franziska Bechberger gegen Janine Bugdalle und Jenny Kleiber, alle vom TC Gerderath.

Bei der Siegerehrung lobte Dr. Harald Bechberger vom TC Gerderath die Jugendlichen, die den hohen Tugendanforderungen des Tennissports in vorbildlicher Weise nachgekommen seien.



Sehr zufrieden

Heinz Musch, als Vorsitzender des Stadtsportverbandes zugleich Initiator der Stadtmeisterschaften, konnte mit der regen Teilnahme an den Wettkämpfen sehr zufrieden sein, bedankte sich beim TC Gerderath für die hervorragende Organisation und beglückwünschte alle Jugendlichen.