Wassenberg-Effeld: Nach Brot und Eis folgt nun die Marmelade

Wassenberg-Effeld : Nach Brot und Eis folgt nun die Marmelade

„Oft gibt es Sachen, von denen man denkt, die Kombination geht gar nicht, und dann ist man erstaunt, dass es doch funktioniert.” Diese Aussage, die dem Mund eines Partnervermittlers entstammen könnte, hat mit zwischenmenschlichen „Beziehungskisten” allerdings nur am Rande zu tun.

In diesem Fall geht es nämlich um Gaumenfreuden. Thomas Schieben aus Effeld überrascht passend zum Spargelfest am Christi-Himmelfahrtstag mit einer süßen Kuriosität: Spargelmarmelade.

Wer den 33-jährigen Koch und Gastronom kennt, entwickelte vielleicht sogar eine gewisse Erwartungshaltung zum diesjährigen Spargelfest. Denn: „Ich versuche jedes Jahr etwas zu machen, was die Leute interessiert und gleichzeitig zum Fest passt.”

Durch seine ausgefallenen Kreationen vom Spargelbrot bis zum Spargeleis ließ Schieben das beliebte Stangengemüse schon in der Vergangenheit auf individuelle Weise zu besonderen Ehren kommen. Die Spargelmarmelade, die nun in Schiebens Küche angerührt wurde, ist ein Gemeinschaftsprodukt mit der Viersenerin Andrea Görres.