Hückelhoven-Baal: Mühlenbachschule: Mehr Zeit für die Kinder

Hückelhoven-Baal : Mühlenbachschule: Mehr Zeit für die Kinder

Schulleiter Dieter Frohnhofen meinte, es sei „ein guter Tag”, als er zahlreiche Gäste aus Rat und Verwaltung der Stadt Hückelhoven, Lehrerschaft, Elternschaft, Förderverein und Baugewerbe im neuen Trakt der Gemeinschaftsgrundschule am Mühlenbach in Baal begrüßte.

Schließlich war der Einzug in den neuen Teil für ihn und die Kinder ein besonderes Ereignis - und er sagte vielen Akteuren, die daran mitgewirkt hatten, Dank.

Bürgermeister Bernd Jansen erinnerte noch einmal an den Beschluss des Rates, alle Grundschulen der Stadt als offene Ganztagsschule zu führen. Bei der Mühlenbachschule entstanden ein zusätzlicher Gruppenraum und solche für den Offenen Ganztagsbetrieb (OGB), die Mensa, Küche und Aufenthaltsmöglichkeiten für Betreuung, Ruhen und Hausaufgaben. Weiter gibt es jetzt einen großen Raum von 210 Quadratmeter für größere Veranstaltungen der Schule, sogar mit einer kleinen Bühne.

490.000 Euro nahm man dafür in die Hand. Nach den Worten des Bürgermeisters soll die Offene Ganztagsschule mehr als Schule sein: Sie soll Kräfte von Schule, Jugendhilfe und weiteren Trägern in und im Umfeld bündeln. „Mehr Zeit für Kinder” laute das Motto. Er wünschte den Schülerinnen und Schülern, der Schulleitung und dem Lehrerkollegium, besonders dem engagierten Team des Ganztagsbetriebes, das von der Caritas organisiert wird, viel Erfolg. Dann wechselte der Schlüssel vom Leiter des Gebäudemanagements Weyermanns zum Bürgermeister, der ihn gleich an den Schulleiter und die Kinder weitergab.

Pfarrer Jose Kallupilankal segnete zusammen mit der evangelischen Pastorin Antje Lizier und einer Vertreterin der Freikirchlichen Gemeinde die Räume. Und dann zeigten noch einmal Schulkinder wie schon bei einem Liedvortrag, jetzt mit einem Tanz, ihr Können. Die kleine Anna hatte mit ihrer Geige zu Beginn der Veranstaltung bewiesen, dass sie das musikalische Angebot in der Schule nutzt.