Waldfeucht: Mitgliedschaft für Gewerbetreibende kostenlos

Waldfeucht : Mitgliedschaft für Gewerbetreibende kostenlos

Die „Gewerbegemeinschaft Waldfeucht e.V.” wird künftig die Interessen der Gewerbetreibenden in der Gemeinde Waldfeucht vertreten.

Das konkrete Ziel für dieses Jahr und zugleich Anstoß für die Gründung ist die Ausrichtung und Gestaltung des 2. Waldfeuchter Weihnachtsmarktes am 5. Dezember. 40 Interessierte trafen sich bei der Gründungsversammlung im Sitzungssaal des Rathauses in Waldfeucht.

Für Bürgermeister Johannes von Helden war dies ein überaus positives Echo auf die Bemühungen des Organisationsteams Anja Böckler, Renate Schückens, Johannes Nießen und Hubert Vogten, die im Vorfeld bereits eine Menge Arbeit investiert hatten.

„Es ist sinnvoll, die Interessen der Gewerbetreibenden in einer Gemeinschaft kund zu tun”, unterstrich von Helden in seinem Grußwort. Er wünschte sich eine „rege Werbegemeinschaft, die die Interessen der Gewerbetreibenden wahrnimmt, Impulse gibt und neue Ideen entwickelt, um die Gemeinde Waldfeucht voran zu bringen”.

Von Helden ging sogar einen Schritt weiter und sprach von möglichen Kooperationen mit den Werbegemeinschaften in Selfkant und in Gangelt, auch mit Blick auf die Förderung des Tourismus.

Renate Schückens bat den Bürgermeister mit Zustimmung der Anwesenden, die weitere Versammlungsleitung zu übernehmen. Punkt für Punkt ging dieser dann die mit Unterstützung von der Gemeinde, insbesondere durch Josef Vraetz, erstellte Vereinssatzung durch und gab zu Fragen Auskunft.

Entscheidender Punkt dabei für die Gewerbetreibenden: Es werden zunächst keine Mitgliedsbeiträge erhoben. Künftig soll sich die Gewerbegemeinschaft aus den Standgebühren externer Marktbeschicker beim Weihnachtsmarkt finanzieren.

Bei der Wahl des Gründungsvorstandes setzten die Waldfeuchter Gewerbetreibenden auf das Organisationsteam und wählten Hubert Vogten zum 1. Vorsitzenden, Anja Böckler zur 2. Vorsitzenden, Johannes Nießen zum Geschäftsführer und Renate Schückens zur Kassiererin. Als Kassenprüfer wurden Manfred Schmitz, Jürgen Spürk und Jeanette Steckelbruck gewählt.

Zum Thema Weihnachtsmarkt am 5. Dezember, von 10 bis 19 Uhr, hatte Renate Schückens bereits eine Menge positiver Nachrichten zu vermelden. Durch Haussammlungen wurden die finanziellen Mittel für die geplante Weihnachtsbeleuchtung im Ortskern zusammengebracht. Die ersten 25 Sterne sind fast fertiggestellt. Im kommenden Jahr plant man die Erweiterung über den Markplatz. Johannes Nießen stellte Material und Arbeitskräfte für die Fertigung.

Bereichern soll den Waldfeuchter Weihnachtsmarkt, bei dem die Gewerbetreibenden durch einen verkaufsoffenen Sonntag Gelegenheit erhalten, sich vorzustellen, ein Kinderflohmarkt. Hier ist eine Zusammenarbeit mit Kindergärten und Schulen angestrebt. Hobbykünstler sollen ebenfalls gewonnen werden, hier mitzumachen. Alle übrigen Marktstände sollen auf jeden Fall „weihnachtlich” sein.

Eine Zusage für das Rahmenprogramm, nämlich Führungen durch den Ort und die Öffnung der Gerhard-Tholen-Stube durch den Historischen Verein Waldfeucht, konnte der Vorstand ebenfalls vermelden. In der Versammlung selbst gab es außerdem eine Zusage des Gesang- und Musikvereins Waldfeucht, beim Weihnachtsmarkt mitzuwirken.

Unterstrichen wurde das zukünftige Bestreben, die Interessen aller Gewerbetreibenden in der Gemeinde Waldfeucht zu vertreten.