Heinsberg-Karken: Mit letztem Startplatz aufs Siegertreppchen

Heinsberg-Karken : Mit letztem Startplatz aufs Siegertreppchen

Mit rund 700 Tänzerinnen und Tänzern, die auf der Bühne etwa 90 Darbietungen präsentierten, hatte sich das Starterfeld beim zweiten Heinsberger Freundschaftsturnier im karnevalistischen Tanz mehr als verdoppelt.

Unter der Schirmherrschaft von Walter Geiser, Vize-Bürgermeisters der Stadt Heinsberg, bewältigten die Ausrichter, die Karnevalsgesellschaften Karker Rabaue und Kempener Gröne, mit Jenny Scherrers als Turnierleiterin ein wahres Mammutprogramm mit Bravour. Austragungsort war die Karkener Bürgerhalle, die von Turnierbeginn bis -ende rappelvoll war.

Junioren-Tanzmariechen Janine Schiffers von der KG Funkengarde Alsdorf lieferte mit 437 Gesamtpunkten eine Steilvorlage, die den ganzen Tag über nicht mehr erreicht wurde, so dass sie am Ende aus der Hand des Schirmherrn Walter Geiser den Wanderpokal als Punktbeste des gesamten Turniers entgegen nehmen konnte.

Dass der letzte Startplatz manchmal ein Glücksgriff sein kann, erwies sich für die Gäste aus Orsbeck, die mit ihrer Schautanzgruppe und dem Thema „Fluch der Karibik” als letzte Starter in der Kategorie Aktive/Schautanz noch alle elf Konkurrenten dieser starken Klasse hinter sich lassen konnten und Platz 1 auf dem Siegertreppchen eroberten.